Andrea Rieder brät Breitwegerichröllchen

Weiterlesen

Wildpflanzen begleiten den Menschen schon von Anbeginn. Erst als sie sesshaft wurden, hat man begonnen Pflanzen zu kultivieren. Ja, die Natur versorgt uns mit Schätzen, wir müssen hinschauen. Viele Wildpflanzen haben  mehr Vitamine, Mineralstoffe und andere Vitalstoffe als Kulturpflanzen. Unzählige Pflanzenarten bieten das ganze Jahr über fast alles, was der menschliche Organismus braucht – Nahrung, Stärkung, Gesundheit sowie viele Anwendungen im Haushalt. Zum Sammeln der Wildkräuter ist es aber unbedingt notwendig, diese auch zu kennen und richtig zu verwenden.

Breitwegerich

Der Wegerich heißt auch  „Fußstapfen des weißen Mannes“, er wächst überall dort, wo viel gegangen wird. Auf festgetrampelten Wegen und am Wegrand fühlt er sich wohl. Breitwegerich hat ein wunderbares Aroma und ist als Wildgemüse eine Bereicherung für jede Küche. Als Gemüse werden die jungen, weichen Blätter wie Spinat zubereitet oder in der Suppe mit gekocht. Roh dem Salat untergemischt findet er Verwendung und die proteinreichen Samen sind eine beliebte Knabberei oder verfeinern jedes Müsli.
Innerlich und äußerlich angewendet und hat der Wegerich als Tee, Tinktur, Salbe oder als Auflage ein sehr breites Wirkungsspektrum.

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Von den Breitwegerichblättern den Stiel wegschneiden und am Strunk einschneiden; die Blätter ganz kurz blanchieren.
  2. Den Mozzarella in passende Stücke schneiden ( je nach Größe des Blattes) und  einrollen. Je nach Geschmack kann man auch andere gut schmelzende Käsesorten verwenden.
  3. Das Ganze mit Speck umwickeln und in Butterschmalz oder Sonnenblumenöl langsam heraus backen. Mit Risotto und Salat anrichten und genießen.

Eine natürliche Lebensweise, mit einer abwechslungsreichen Ernährung aus saisonalen, biologischen Lebensmittel und einer positive Lebenseinstellung tragen viel zu unserer Gesundheit bei.

Bio-Bäuerin Andrea Rieder
Urlaubstipp: Andrea Rieders Biohof

Wusstet ihr, dass man Andrea Rieder im Nationalpark Hohe Tauern besuchen kann? Am Bauernhof der Bio-Bäuerin stehen Mitmachen und Wohlfühlen am Programm. So wird Bio für die ganze Familie erlebbar.

Mehr Infos zum Urlaub in Österreichs größtem Nationalpark gibt’s auf unserer Webseite.

Über Bio-BloggerIn Andrea38 Artikel

Kräuter haben mein Leben von klein auf „mit gelebt“. Es war in meiner Familie immer selbstverständlich, diese beim Kochen in vielfältigster Art und Weise zu verwenden und zu genießen. Sauerampfer, Gänseblümchen und Co wurden auf dem Schulweg gegessen. Bei all den kleineren und größeren Blessuren die einem im Leben begleiten, wurde mit Ringelblumensalbe, Arnikatinktur, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)