Apfel-Torte mit Crème fraîche

Weiterlesen

Meist wird Crème fraîche zum Verfeinern von Saucen und Co. eingesetzt, es eignet sich aber auch für die süße Küche. Diese Apfeltorte müsst ihr unbedingt probieren!

NEU: Bio- Crème fraîche aus Heublumenmilch

Endlich kann auch das Ja! Natürlich Crème fraîche mit der grünen Kuh ausgezeichnet werden! Das bedeutet, dass nicht nur Bio-Milch, sondern nur die beste Bio-Heublumenmilch dafür verwendet wird – eine Milch mit der Ja! Natürlich weit über den Bio-Standard hinausgeht. Die grüne Kuh kennzeichnet Österreichs höchsten Milchstandard, der nicht nur höchste Tierwohlstandards sondern auch einen ganz besonderen Geschmack garantiert. Mehr dazu hier.

Zubereitung Tortenboden:

  1. Kekse in die Küchenmaschine geben und zu Bröseln verarbeiten. Wer keine Küchenmaschine hat, kann die Kekse in einen Beutel geben und mit dem Schnitzelklopfer zerkleinern. Tortenform mit Butter befetten. Mit geschmolzener Butter verrühren, in eine Tortenform drücken (wenn nötig Backpapier verwenden).

 

Zubereitung Äpfel:

  1. Äpfel schälen, in dünne Scheiben schneiden. Mit flüssiger Butter und Fruchtaufstrich vermischen.

 

Zubereitung Füllung:

  1. Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen.
  2. Zitronenschale abreiben und Saft auspressen. Eier, Zucker, Crème fraîche, Schlagobers, Zitrone, Stärke und Vanillezucker mit dem Schneebesen gut verrühren. Die Füllung in der Form verteilen und glatt streichen.

Torte fertigstellen:

  1. Torte für 15 min anbacken. Danach die Hitze auf 160°C reduzieren.
  2. Torte aus dem Ofen nehmen, mit Äpfel garnieren und 45 min fertig backen.
  3. Torte aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. Für die Glasur, Fruchtaufstrich und Wasser erwärmen. Äpfel damit bestreichen, auskühlen lassen.
Über Bio-BloggerIn Julian22 Artikel

In frühester Kindheit wurde ich durch die Kochkunst meiner Großmutter geprägt, die mir die Liebe zu Geschmack und Genuss mit ihrer steirischen Küche beigebracht hat. Während meines Marketing-Studiums entdeckte ich das Neuland der RAW Cuisine. Dieser bahnbrechende Lifestyle fesselte mich und führte mich bis nach Kalifornien, wo ich die Ausbildung zum Gourmet RAW Food Chef im »Living [...]

Kommentare (3)

Daniela sagt

Muss der Schlagobers zuerst geschlagen werden oder kommt der flüssig in die Füllung (was ich mir nicht vorstellen kann, aber steht eben nicht im Rezept)

Julian Kutos sagt

Hallo Daniela,

Das Schlagobers kommt ungeschlagen zur Füllung. Die Füllung wird durch das backen fest, daher ist schlagen nicht notwendig.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)