3 Tipps für deine eigenen Bio-Kräuter

Weiterlesen

Zaubere mit Kräuterduft und -aroma die Buntheit des Gartens ins Essen.

Bio-Kraeuter Bio-Kraeuter

So wunderbar: Bio-Kräuter und ihre Kraft!

Kräuter wurden früher in erster Linie zu Heilzwecken verwendet. Unsere Gewürzkräuter reichern die Gerichte mit vielen verschiedenen Pflanzenstoffen an. Man denke auch an die ätherischen Öle, Schleimstoffe, Bitterstoffe, Farbstoffe, Duftstoffe. Es gibt rund 10.000 verschiedene bioaktive Stoffe, die in den Pflänzchen enthalten sind. Hole dir die Düfte und das Geschmackerlebnis in deine Gerichte: der typische Geruch von frischem Knoblauch, der herbe Geschmack von Salbei oder das mentholartige Erlebnis von Minze. Die aromatischen Öle machen sie zu etwas Besonderem, sie erfreuen mit ihrem Aroma unseren Gaumen.

Hole Dir jetzt frische Bio-Kräuter in deinen Garten und deine Küche!

Wenn du auch meinst, keinen grünen Daumen zu haben – keine Sorge! Die meisten Topfkräuter erfordern nur wenig Aufwand, mit ein wenig Aufmerksamkeit und liebevoller Pflege laufen sie so richtig zur Höchstform auf. Dann entwickeln sie ihr unvergleichliches Aroma, gedeihen prächtig und bleiben Krankheiten gegenüber resistent.  Ja! Natürlich Bio-Kräutertöpfe gibt es jetzt in jeder BILLA und MERKUR Filiale – hol Dir die köstlichen Seiten des Sommers nach Hause!

Bio-Kraeuter-2 Bio-Kraeuter-2

1. Fleißige Ernte – schönes Wachstum

Je fleißiger du erntest, desto schöner entwickeln sich deine Gewürzkräuter. Während man beim Rosmarin und Thymian ganze Äste erntet, sollte man beim Basilikum und der Petersilie die oberen Blatttriebe und keine einzelnen Blätter abknicken. Dadurch können die Pflanzen besser in die Breite wachsen. Hat man die Kräuter erstmal geerntet, müssen sie möglichst schnell in der Küche zum Einsatz kommen, denn ihre ätherischen Öle verflüchtigen sich relativ schnell und mit ihnen auch das Aroma der würzigen Pflanzen.

Bio-Kraeuter-3 Bio-Kraeuter-3

2. Gieße mit Maß und Ziel!

Mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Oregano oder Thymian vertragen Trockenheit ausgesprochen gut, daher brauchst du diese nur in Maßen zu gießen. Kräuter mit großen saftigen Blättern, wie Basilikum, Petersilie und Schnittlauch verdunsten an heißen Sommertagen mehr und sind dann für einen kräftigen Schluck Wasser dankbar. Gieße deine Kräuter, soweit möglich, mit weichem Regenwasser oder abgestandenem Leitungswasser, bei dem sich der Kalk bereits abgesetzt hat. Wässere immer nur den Boden durchdringend, überbrause niemals die Pflanze selbst!

Bio-Info

Verwende ausschließlich Bio-Kräuter, denn diese sind ohne chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel gewachsen.

4. So hast du länger was davon: Kräuter trocknen!

Wer seine Kräuter trocknen will, sollte dies am Besten im Sommer tun. Kräuter auf ein Gitter auflegen und im Schatten trocknen lassen. Nach dem Trocknen die Blätter am besten in dunkle Glasbehälter füllen, bei hellen Gläsern zerstört das einfallende Licht das Aroma schneller.

5. So kommen Kräuter in deiner Küche zum Einsatz

Wichtig bei der Zubereitung der meisten Kräuter ist, dass sie nicht zu früh und nicht zu heiß verarbeitet werden. Besonders das Basilikum sollte erst kurz vor dem Servieren der Speise zugefügt werden. Wie beim Klassiker schlechthin – mit Tomaten und Mozzarella serviert – entfaltet das Basilikum sein Aroma am besten frisch und als ganzes Blatt.

Hier erfährst du mehr über den Bio-Kräuteranbau bei unserem Bio-Kräuterbauern Erwin Binder im Burgenland. Und hier findest du regelmäßig tolle Rezepte und wervolles Kräuterwissen von unserer Bio-Bäuerin Andrea Rieder.

Über Bio-BloggerIn Lisa107 Artikel

Feinspitz mit Experimentierfreude. Aufgewachsen in einer kulinarisch höchst affinen Familie mit eigenem Gemüsegarten, zudem ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Neugierde und Furchtlosigkeit, waren Küchenexperimente seit jeher wesentlicher Bestandteil meines kreativen Lebens. Kochen ist für mich Leidenschaft und kreativer Ausgleich, niemals „Haushaltspflicht“. Je mehr man [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)