Asiatische Frühstückssuppe

Weiterlesen

Suppe zum Frühstück? Und ob! Was in Asien gang und gäbe ist, schafft es in letzter Zeit auch immer stärker nach Europa – und das zu recht. Immerhin hat der Suppengenuss früh am Morgen einige Vorteile, was den Gesundheits- und Vitalitätsfaktor anbelangt und hilft, so richtig energiegeladen in den Tag zu starten. Die Brühe, die ja im Idealfall ein paar Stunden köcheln sollte, kann dabei wunderbar am Abend vorbereitet werden und bringt neben asiatischem Flair auch eine große Portion Energie in den Morgen. 

Zutaten

  • 1/2 kg Teile vom Ja! Natürlich Wiesenhendl – etwa Keulen oder Flügel
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 großes Stück Ingwer
  • 2 Zehen Ja! Natürlich Knoblauch
  • 1 EL Pfefferkörner

Zubereitung

  1. Die Pfefferkörner und den Knoblauch mit dem Messerrücken andrücken und den Ingwer in große Scheiben schneiden.
  2. Die Hühnerteile, zwei Frühlingszwiebeln, Ingwer, Pfeffer, Anis und Knoblauch in einen großen Topf füllen und die Zutaten mit Wasser bedecken.
  3. Auf kleiner Flamme etwa 4 Stunden kochen.
  4. Anschließend Huhn, Gewürze und Gemüse aus der Brühe nehmen und die Brühe mit Sojasauce, Reiswein und Sesamöl abschmecken.
  5. Das Huhn etwas auskühlen lassen und anschließend das Fleisch als Suppeneinlage vom Knochen lösen.
  6. Die Mie-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, die Champignons fein hobeln und die übrige Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden.
  7. Nudeln, Spinat, Champignons, Fleisch und Frühlingszwiebel in einer Schüssel arrangieren und mit Brühe aufgießen.

Zubereitungsdauer: 20 Minuten plus 4 Stunden Garzeit
Schwierigkeitsgrad: leicht
Genussfaktor: Suppe zum Frühstück klingt gewöhnungsbedürftig? Sollte aber unbedingt ausprobiert werden!

Über Bio-BloggerIn Carolina39 Artikel

Als in einem Kärntner Clan in Oberösterreich aufgewachsene Wahlsalzburgerin können Mitmenschen oft weder meinen Dialekt zuordnen, noch meine kulinarischen Ambitionen. Die pendeln nämlich zwischen Reindling und Innviertler Knödelgeheimnis und machen zwischendurch noch einen Abstecher nach Asien und in die USA – natürlich immer mit dem guten Geschmack als Mission. Mit dem Luxus eines [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)