Bio-Garten Tutorial: Samen von Paradeisern selbst gewinnen

Weiterlesen

In unserer Serie „Aus Bio-Gärtnerhand“ stellen wir laufend in Mini-Tutorials Tipps und Tricks für den Bio-Garten vor – von der Anleitung zum Mini-Gewächshaus, dem Bau eines Mini-Hochbeets bis zum richtigen Mischkultur-Mix.

Wir finden: Bio-Garteln hält fit! Und damit ist nicht nur die Bewegung für Arme, Beine und Gehirn gemeint. Schließlich ist es doch mit dem nachhaltigen Naturgarten so: Geht’s den Nutzpflanzen, dem Boden und den Nützlingen gut, geht’s uns allen gut – der Kreislauf  zwischen Mensch, Tier und Umwelt schließt sich.

Herzlich willkommen im Bio-Garten von Ja! Natürlich!

Heute gewinnen wir Samen von Paradeisern. Aber Achtung – Samen können nicht immer erfolgreich vermehrt werden! Geeignet sind z. B. Samen von Ja! Natürlich Jungpflanzen und von Pflanzen, die aus Ja! Natürlich Bio-Saatgut gezogen wurden. Die sind alle samenfest und lassen sich deshalb mit den ursprünglichen Eigenschaften vermehren.

Und so geht’s:

  • Einen reifen Paradeiser aufschneiden.
  • Die Samen mit einem kleinen Löffel aus der Frucht lösen und unter fließendem Wasser in einem feinen Sieb säubern.
  • Die Samen 3 Tage in Wasser gären lassen, damit sich die keimhemmende Schicht löst.
  • Nochmals gut spülen, die Samen in Kaffeefiltertüten trocknen und für nächstes Jahr an einem trockenen Ort aufheben.

Viel Freude beim Aussäen im nächsten Jahr wünschen wir jetzt schon!

Garten-Tipp:

In unserem Magazin finden interessierte Bio-Gartlerinnen und -Gartler viele Informationen und Tipps von unserer Bio-Garten-Expertin Doris Kampas rundum biologischen Anbau im Garten, am Balkon oder auf der Terrasse und alles über die Tier- und Pflanzenwelt im nachhaltigen Bio-Garten.

Über Bio-BloggerIn Ulli73 Artikel

Bio-Bloggerin mit Herzblut. Die schönen Dinge des Lebens (Natur, Garten, Essen, Texten, Fotografieren) standen schon seit jeher auf meiner Lebensagenda. Wie schön, bei Ja! Natürlich gelandet zu sein, wo ich all die Bereiche, denen meine Leidenschaft gehört, umsetzen kann. Eine vielseitig spannende und interessante Herausforderung, die mir tagtäglich Einblicke in die anspruchsvolle [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)