Aus der Frühstückspension: Gebackene Grapefruit

Weiterlesen

Nach den Weihnachtsfeiertagen ist eine Grapefruit genau das richtige für ein leichtes Frühstück. Da sie vielen aber roh zu bitter ist, zeige ich euch heute einen Trick wie man sie ganz einfach zu einem süßen Frühstück macht.

 

Zubereitung

  1. Zuerst die Grapefruit halbieren und beide Hälften mit dem Zucker bestreuen.
  2. Die Grapefruit-Hälften nun für 10 Minuten bei 200° C in den Ofen geben und gratinieren.
  3. In der Zwischenzeit etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Haferflocken mit dem Zucker anrösten, bis der Zucker karamellisiert.
  4. Auf die lauwarme Grapefruit die knusprigen Haferflocken verteilen und mit einem Minzblatt garnieren.
Über Bio-BloggerIn Anna35 Artikel

Biounternehmerin und Qualitätsfanatikerin. Vor allem aber Allesesserin – so würden mich meine Freunde beschreiben. Ich probiere gerne alles aus und kann meinen Kostlöffel bzw. Kostfinger kaum aus einem Topf raushalten. Essen und Kochen liegt mir quasi in den Genen. Aufgewachsen in Tirol haben wir viele Lebensmittel direkt vom Bauern bekommen. Frische Milch, Butter, selbstgebackenes [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)