Illustration knoblauch Illustration mitte-kochhaube Illustration nudelwalger

Julian Kutos

In frühester Kindheit wurde ich durch die Kochkunst meiner Großmutter geprägt, die mir die Liebe zu Geschmack und Genuss mit ihrer steirischen Küche beigebracht hat. Während meines Marketing-Studiums entdeckte ich das Neuland der RAW Cuisine. Dieser bahnbrechende Lifestyle fesselte mich und führte mich bis nach Kalifornien, wo ich die Ausbildung zum Gourmet RAW Food Chef im »Living Light Institute of Culinary Arts« erfolgreich absolvierte.

Mein großes Ziel ist es, die Berührungsängste zur rein pflanzlichen Ernährung abzubauen und zu überwinden. Kalifornien ist dafür ein gutes Beispiel, wo der Trend zur RAW Haute Cuisine in allen Kreisen angekommen ist. Diese Entwicklung setzt sich jetzt verstärkt in Europa durch, und ich bin sehr stolz Teil dieser „kulinarischen Revolution“ zu sein.

Im April 2015 brachte mich ein Aufenthalt in der kulinarischen Hochburg der Welt zu neuen Erfahrungen. Frankreich ist ein Land wie kein anderes, das sich dem Genuss, exzellenter Küche und herausragenden Zutaten mit Hingabe und Liebe zum Detail widmet. Ich erfüllte mir einen lang ersehnten Traum: Ich erlernte die hohe Kunst der feinen französischen Patisserie von einem der Besten an der L’ecole de Cuisine – Alain Ducasse. Natürlich in Paris, der Welthauptstadt der Haute Cuisine und des L’Art de Vivre.

Im Sommer 2015 ging meine kulinarische Entdeckungsreise in Paris weiter, ich erweiterte mein Portfolio um die moderne französische Küche, ebenfalls beim Großmeister Alain Ducasse. Was Paul Bocuse anfing, führte Alain Ducasse weiter – eine Modernisierung und »Entschlackung« der Küche. Aus schweren Saucen werden dezente »Jus«, Butter und Schlagobers werden reduziert und durch hochwertige Öle ergänzt, frische Kräuter und Fleur de Sel sind das höchste Maß der Dinge. Den Abschluss am Ducasse Institut bildete ein Praktikum im legendären Eiffelturm-Restaurant »Le Jules Verne«.

www.juliankutos.com