Bärlauch-Zupfbrot

Weiterlesen

Es gibt Lebensmittel die läuten den Frühling ein. Für mich steht da Bärlauch ganz weit oben auf der Liste dieser. Wenn die Sonne sich mehr blicken lässt, die Temperaturen langsam steigen und in den Wäldern der nach Knoblauch duftende Bärlauch wächst, dann weiß ich, dass wieder Frühlingszeit ist. Weil ich diese frühlingshafte Stimmung mit euch teilen möchte, gibt es heute mein Bärlauch-Zupfbrot für euch.

Zutaten für das Pesto:

Zutaten für das Zupfbrot:

Zubereitung:

  1. Für das Pesto den Bärlauch waschen und trocknen. Anschließend in grobe Stücke schneiden. Parmesan fein reiben. Pinienkerne hacken. Bärlauch, Pinienkerne und Parmesan in einem Mörser gemeinsam zerstoßen. Nach und nach das Olivenöl hinzufügen und weiter mörsern bis eine cremige Masse entsteht. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Hefe im lauwarmen Wasser aufrühren. Mehl, Salz, Öl, Zucker und die Wasser-Hefe-Mischung vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Abdecken und für 60 Minuten in einer Schüssel an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Backrohr auf etwa 180°C Heißluft vorheizen. Eine Kastenform einfetten.
  4. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Den Teig mit dem Peste bestreichen und dem Käse belegen. Danach das Rechteck der Länge nach halbieren und in Streifen die eine Handfläche breit sind schneiden. Die Teigstreifen zu einem W falten und aufrecht in der Kastenform platzieren. Anschließend 40 Minuten backen.

Zubereitungsdauer: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Genussfaktor: weckt Frühlingsgefühle!

Über Bio-BloggerIn Barbara28 Artikel

Ich bin ursprünglich im schönen Mostviertel aufgewachsen und durfte das Landleben mit all seinen Vorzügen genießen. Die Liebe zum Essen und Kochen hat mir wohl meine Mama schon in die Wiege gelegt. Bei uns zu Hause wurde immer gekocht und gegessen, was Region und Saison zu bieten hatten, und das gilt für mich bis heute. Das Mostviertel habe ich vor ein paar Jahren gegen Wien getauscht [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)