4 Gründe, warum Bärlauch so gesund ist

Weiterlesen

Im April nicht wegzudenken: der zart frische Bärlauch ist das erste Grün im Frühjahr und gilt als gesundheitliches Highlight. Hier erfährst du welche wichtigen Vitamine und Mineralstoffe er enthält und warum er so gesund ist.

Heimischer Bärlauch

Bärlauch wächst in schattig feuchten Laub- und Mischwäldern und ist das erste frische Frühlingsgrün. Wer selber sammeln geht, ist bitte vorsichtig, es besteht die Gefahr ihn mit giftigen Pflanzen wie der Herbstzeitlose, dem Maiglöckchen, dem gefleckten Aronstab, dem vielblütigen Weißwurz oder dem Salomonssiegel zu verwechseln. Wer sich bei der Erkennung nicht sicher ist, sollte lieber zu Bio-Bärlauch aus dem Gemüseregal greifen.

Bärlauch enthält reichlich Vitamine und Mineralstoffe und unterstützt unser Immunsystem bestens!

Reich an Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems

In 100 Gramm Bärlauch befinden sich unglaubliche 150 mg Vitamin C, das entspricht sogar 180 Prozent des täglichen Bedarfs eines Erwachsenen und enthält 3x so viel Vitamin C wie Orangen! Das Vitamin C

  • stärkt das Immunsystem
  • erhöht die Eisenaufnahme
  • unterstützt das Nervensystems
  • schützt die Zellen vor oxidativem Stress
  • verringert Müdigkeit und Ermüdung

Enthält Provitamin A für schöne Haut und gute Sehkraft

1/4 des Tagesbedarfs an Vitamin A steckt bereits in einer Portion von 100g Bärlauch. Vitamin A ist wichtig für eine schöne Haut, gute Sehkraft, den Energiestoffwechsel und das Nervensystem. Vitamin A

  • unterstützt den Eisenstoffwechsel
  • ist wichtig für eine gesunde Haut
  • unterstützt die Sehkraft
  • stärkt das Immunsystem
  • ist wichtig für die Zellspezialisierung

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

Ernährungswissenschaftlerin Margit Fensl
100g Bärlauch enthält durchschnittlich % NRV *
Brennwert in kJ / kcal 23 kcal / 96 kJ
Fett 0,3 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 0,1 g
Kohlenhydrate 2,9 g
Davon Zucker 2,9 g
Ballaststoffe 2,2 g
Eiweiss 0,9 g
Salz 0,0 g
Vitamin C 150 mg 187 %
Vitamin A 200 µg 25 %
Eisen 1,4 mg 21 %
Kalium 336 mg 17 %

* Referenzmenge für die tägliche Zufuhr / Nährstoffbezugswerte, Quelle: Bärlauch roh (BLS3.02)

Wertvolles Eisen gegen Müdigkeit und Ermüdung

20% der täglichen Zufuhrempfehlung an Eisen können mit 100g Bärlauch gedeckt werden.

  • Eisen ist für den Transport und die Speicherung von Sauerstoff im menschlichen Blut zuständig
  • es hat eine wichtige Funktion bei der Zellteilung
  • unterstützt das Immunsystem
  • hilft gegen Müdigkeit und Konzentrationsstörungen

Wichtiges Kalium für unser Nervensystem

In Bärlauch steckt der wertvolle Mineralstoff Kalium,

  • Kalium ist wichtig für einem normalen Blutdruck
  • und wir benötigen es für unsere Nervensystem
  • und ist wichtig unsere Muskelfunktionen
Über Bio-BloggerIn Margit77 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)