Beschwipstes Wiesen-Hendl

Weiterlesen

Die Ja! Natürlich Wiesen-Hendl leben so, wie man es sich (und ihnen) wünscht. Die Bio-Bauernhöfe bieten viel Auslauf in der Natur, wo sie sich auch von frischen Kräutern, Gräsern und Insekten ernähren können. Zum Schlachten werden sie zudem nicht durch halb Österreich gefahren, die Schlachthöfe liegen in der Umgebung in der gleichen Region wie die Bauernhöfe. Dies erspart den Tieren Stress und unterstreicht die artgemäße Haltung.

Es gibt unglaublich viele Rezepte mit Huhn – wir essen wenig Fleisch, dann jedoch bewusst und von guter Bio-Qualität. Heute haben wir mal etwas ganz anderes im Gepäck, was gerade in der Herbstzeit wunderbar wärmt und auch Abends nach der Arbeit schnell zubereitet ist.

Und ja, wir verwenden wirklich Cola ( oh mein Gott 😉 ) zum Marinieren des Wiesen-Hendls! Denn die Säure im Cola bewirkt, dass wir ein extrem weiches, zartes Fleisch bekommen.

Zubereitung

  1. Das Hendl mit einer Geflügelschere zerlegen. Aus Cola, Rum, Rotwein, Tomatenmark und Marmelade eine Marinade machen und das zerteilte Wiesen-Hendl darin einlegen.
  2. Mindestens 30 Minuten marinieren lassen. Den Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) währenddessen vorheizen.
Tipp:

Als Beilage empfehlen wir Nudeln oder Salzkartoffeln.

  1. Eine Ofenform auf dem Herd mit dem Schmalz erhitzen. Die in Ringe geschnittenen Zwiebeln darin einige Minuten andünsten.
  2. Die in Streifen geschnittenen Paprika,gehackten Knoblauchzehen und gehackte Chilischote dazugeben und vermengen.
  3. Nun das marinierte Hendl inklusive der Hälfte der Marinade dazu geben und einmal aufkochen lassen. Hitze abdrehen und die andere Hälfte der Marinade auf alles darauf geben, sodass das Hendl gut bedeckt ist.
  4. Die Ofenform mit einem Deckel schließen und für 50 Minuten in den Ofen schieben.
© Benedikt Steinle // www.youarehungry.com © Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Ja! Natürlich Wiesenhendl
  • 100ml Ja! Natürlich Rotwein
  • 4 Ja! Natürlich Schalotten
  • 2 EL Ja! Natürlich Schweineschmalz
  • 150ml Rum
  • 250ml Cola
  • 3 EL Ja! Natürlich Tomatenmark
  • 200g Powidl (Pflaumenmus)
  • 4 Ja! Natürlich Knoblauchzehen
  • 2 rote Ja! Natürlich Spitzpaprika
  • 1 kleine Ja! Natürlich Chilischote
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungsdauer: 100 Minuten
Schwierigkeit: mittel
Genussfaktor: Neu, anders und spannend

Über Bio-BloggerIn Toni Kögl & Bene Steinle26 Artikel

Because you are hungry. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Inspirationen für unsere nächste Küchengeschichte. Bei uns (Toni, der Architektin, und ihrem Freund Bene, dem Grafikdesigner) ist die eigene Küche der zentrale Lebenspunkt. Nach unserem Studium kamen wir zusammen nach Wien und kochen nun schon seit über fünf Jahren neben unseren Berufen gegen den Stress im Alltag an. Um [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)