Großmutters Zwiebelsirup

Weiterlesen

Hausmittel helfen die Beschwerden von Erkältungskrankheiten zu lindern und schneller wieder fit zu werden. Zu den ältesten Hausmitteln gegen Husten zählt der Zwiebelsirup. Durch die Zugabe von Thymian wird die hustenlindernde Wirkung verstärkt und der intensive, für viele gewöhnungsbedürftige Geschmack gemildert.  Sich Zeit lassen, auf sich hören, sich mit Kräutern und sich selbst beschäftigen, das Passende zusammenführen, auch das hilft beim Gesundwerden.

Die Zwiebel

Die Zwiebel (Allium cepa) zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit, sie galt schon immer als Geheimnis für Vitalität und Stärke. Die Zwiebel, scharf, süß, mild oder würzig, ist nicht nur eine Allrounderin in der Küche, mit ihrem Gehalt an ätherischen Ölen ist sie auch ein erstaunliches Hausmittel. Die Knolle kann vielseitig angewandt werden. Man kann sie roh essen, Sirup oder Saft herstellen, die Dämpfe der rohen oder der gekochten Zwiebel inhalieren sowie als Wickel oder Auflage auch äußerlich anwenden. Egal ob die Zwiebel in der Küche oder als Hausmittel zum Einsatz kommt, man hat sie immer griffbereit zu Hause.

Gesund zu sein, ist die Wurzel für ein erfülltes und bestenfalls auch längeres Leben.  „Beginne jeden Tag mit einem Lächeln“— den Tag positiv beginnen, ist wohl eines der besten Lebensrezepte.

Andrea Rieder
161201_janatuerlich_zwiebelsirup_squaremagazin_1 161201_janatuerlich_zwiebelsirup_squaremagazin_1

Zwiebelsirup Zutaten:

  • 3 Ja! Natürlich Zwiebeln ( ca. 400 g)
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1/4l Wasser
  • 300g Ja! Natürlich Rohrohrzucker

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel fein schneiden und mit dem Thymian vermischen.
  2. Alle Zutaten in ein höheres Kochgeschirr geben und so lange köcheln, bis ein Sirup entsteht.
  3. Abseihen und in kleine Flaschen füllen. Beschriften und bei Bedarf teelöffelweise einnehmen.
161201_janatuerlich_zwiebelsirup_squaremagazin_15 161201_janatuerlich_zwiebelsirup_squaremagazin_15
Tipp:

Man kann ein einfaches Zwiebelsackerl im Zimmer, über oder neben dem Bett aufhängen. Auch so entfaltet die Zwiebel ihre Eigenschaften. Nicht zu nah an den Augen, damit diese nicht gereizt werden.

Urlaubstipp: Andrea Rieders Biohof

In einem Urlaub auf Andrea Rieders Bauernhof im Nationalpark Hohe Tauern stehen Mitmachen und Wohlfühlen am Programm, sodass Bio für die ganze Familie erlebbar wird. Die Lage in Österreichs größtem Nationalpark sorgt dafür, dass jeder auf seine Kosten kommt – egal, ob man lieber auf der Almwiese entspannt oder den anspruchsvollen Tauernradweg entdeckt.

Mehr Infos zu einem Urlaub im schönen Nationalpark gibt’s auf unserer Website.

Über Bio-BloggerIn Andrea42 Artikel

Kräuter haben mein Leben von klein auf „mit gelebt“. Es war in meiner Familie immer selbstverständlich, diese beim Kochen in vielfältigster Art und Weise zu verwenden und zu genießen. Sauerampfer, Gänseblümchen und Co wurden auf dem Schulweg gegessen. Bei all den kleineren und größeren Blessuren die einem im Leben begleiten, wurde mit Ringelblumensalbe, Arnikatinktur, [...]

Kommentare (8)

Tina Divis sagt

Hallo, ich bin absolut für Hausmitteln und der Zwiebensaft ist bei uns in dieses Jahreszeit sehr oft im Einsatz. Dieses Rezept habe ich noch nicht versucht und wird auch gleich ausprobiert. Mein Frage wäre jetzt nur, wie lange ist er dann haltbar? LG

Andrea Rieder sagt

Werte Frau Divis,
ja der Hustensirup kommt heuer oft zum Einsatz, da alles hustet und erkältet ist.
Ich füll den Sirup immer in kleineren Mengen ab, eine Flasche ist in Gebrauch, die zweite steht verschlossen im Keller auf Vorrat parat. Dieser Sirup ist kühl gelagert über den Winter sehr gut haltbar.
Liebe Grüße aus Hollersbach
Andrea

Helga RUBICK sagt

Ich habe den Zwiebelsirup heuer schon zum 2. Mal bei Husten mit Erfolg verwendet . Dieser Sirup ist angenehmer einzunehmen als die von mir bisher bekannte Art . kleingeschnittenen Zwiebel mit Honig ansetzen u.löffelweise schlucken

Helga RUBICK sagt

werde interessehalber den Tipp mit dem Zwiebelsackerl beim nächsten Schnupfen ausprobieren .

Andrea Rieder sagt

Hoffentlich werden sie lange von keinem Schnupfen geplagt. Bin aber neugierig auf ihre Erfahrungen mit dem Zwiebelsackerl.
Liebe Grüße
Andrea Rieder

Helga Rubick sagt

Liebe Frau Rieder ,
hatte vorige Woche zwar keinen Schnupfen , aber plötzl. eine " Rinnnase " , kannte ich bisher noch nicht ( waren Pollen ) , Zwiebelsackerl u. Globuli haben innerhalb von 2 Tagen geholfen.

Liebe Grüße
Helga Rubick

andrea sagt

Ja, auf die Zwiebel ist Verlass, vielseitig, heilend, gut schmeckend und immer zur Stelle.
Ein schönes Wochenende
Andrea

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)