Andrea Rieders Geheimtipp: Oxymel

Weiterlesen

Sauerhonig besteht, wie der Name schon sagt aus Essig und Honig mit verschiedenen Kräutermischungen. Schon seit der Antike gibt es Aufzeichnungen für die Zubereitung des Sauerhonigs und seit dieser Zeit wurden viele kulinarische oder medizinische Rezepte mit Honig aufgeschrieben.

Vielseitig ist die Verwendung vom Oxymel, ein Genuss für Salatmarinaden und Saucen oder als Sportgetränk – 1 EL in einem Glas mit Wasser verdünnt, als Durstlöscher besonders bei körperlicher Anstrengung trinken. – Je nach Kräutermischung kann man die verschiedensten Wirkungen erzielen. Sauerhonig soll den Körper stärken, dazu einen Esslöffel pur einnehmen.

KRÄUTERTIPP: Der Ysop - Hyssopus officinalis

Der Ysop mit seinem herb, würzigem Geschmack kann als Küchenkraut für viele Speisen verwendet werden, jedoch sparsam, da sein Geschmack sehr intensiv ist. Auch als Heilkraut oder Duftkraut ist er vielseitig einsetzbar, er wird auch Bienenweide genannt. Mit seinen blauen Blüten ist er für jeden Garten ein Blickfang und wirkt wie ein Magnet vor allem auf  Bienen, aber auch für Schmetterlinge und  Hummeln.
Ysop als Heilkraut wird in Form von Tees, Salben oder als Gewürz in Speisen angewendet.

Zutaten Kräuteroxymel:

  • 600 ml Honig
  • 200 ml Ja! Natürlich Apfelessig
  • 2 Ja! Natürlich Marillen
  • 1 Zehe Ja! Natürlich Knoblauch
  • ca. 300 ml Kräutermischung (je nach Geschmack) grob schneiden aus
    • Ja! Natürlich Rosmarin
    • Ja! Natürlich Ysop
    • Ja! Natürlich Thymian
    • Ja! Natürlich Liebstöckl
    • einige Wildkräuter, wie Gundelrebe, Giersch, u.ä.

Zubereitung:

  1. 3 Teile Honig mit 1 Teil Essig gründlich vermischen.
  2. Die Kräuter sorgfältig säubern, die Marillen schneiden.
  3. Ein Schraubglas bis gut zur Hälfte locker mit Kräuter und Obst auffüllen.
  4. Die Honig-Essig-Mischung darüber gießen.  Luftbläschen mit einem Holzstäbchen raus rühren und verschließen.
  5. 4 Wochen ziehen lassen.
  6. Abseihen, in Flaschen füllen und beschriften.
Tipp:

Auch hier ist wieder Experimentierfreude gefragt und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ausprobieren, dann findet jeder sein Oxymel. Die Kräutermischungen aber immer aufschreiben, denn man kann sich nicht alles merken.

Mit jedem Einkauf tragen wir Verantwortung. Heimische Lebensmittel haben einen Mehrwert, durch die bewusste Wahl von biologisch hergestellten, saisonalen Lebensmitteln wird das Klima nachhaltig geschützt.

Urlaub machen auf Andrea Rieders Biohof

Unberührte Natur genießen und seltene Alpenblumen entdecken – im Nationalpark Hohe Tauern. Urlaub auf dem Bio-Bauernhof der Kräuter-Expertin Andrea Rieder steht ganz unter dem Motto: Mitmachen und Wohlfühlen.

Infos zu unseren Urlaubsangeboten in Österreichs größtem Nationalpark findest du auf unserer Webseite.

Über Bio-BloggerIn Andrea39 Artikel

Kräuter haben mein Leben von klein auf „mit gelebt“. Es war in meiner Familie immer selbstverständlich, diese beim Kochen in vielfältigster Art und Weise zu verwenden und zu genießen. Sauerampfer, Gänseblümchen und Co wurden auf dem Schulweg gegessen. Bei all den kleineren und größeren Blessuren die einem im Leben begleiten, wurde mit Ringelblumensalbe, Arnikatinktur, [...]

Kommentare (2)

Graßhoff lngrid sagt

Ich bin sehr fasziniert von den Kräutern u.Oxymdeansatz.Mein Mann hatte eine schwere Operation war sehr geschwächt. Ich gab ihn jeden Tag 3×Oxymel zum trinken.Eru.auch ich haben die starke Grippewelle mit Oxymel gut abgewehrt. Wir nehmen es schon einJahr zu uns u.werden es weiterhin nehmen. Jetzt fange ich schon mit dem Knospenoxymel an.😋💓🙋

Lisa Vockenhuber sagt

Liebe Ingrid, das freut uns sehr! Viel Freude noch mit den Rezepten von Andrea Rieder. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)