Bio-Granatapfel: Die paradiesische Frucht

Weiterlesen

Seit Urzeiten ist der Granatapfel ein Symbol für Leben, Schönheit und Fruchtbarkeit. Die Frucht sieht dabei äußerlich einem riesig glänzenden Apfel ähnlich, dabei verstecken sich 400 kleine Früchtchen dahinter. Wie er angebaut und geerntet wird und welche Inhaltsstoffe er enthält, erfährst du in diesem Artikel. Und in unserem Video zeigen wir dir, wie du am besten die einzelnen Früchte aus dem Granatapfel löst.

granatapfel_janatuerlich_650_4 granatapfel_janatuerlich_650_4

Neu: Frische Bio-Granatäpfel aus der sonnigen Türkei

Der Granatapfelgarten befindet sich in der Nähe von Aydin, die landwirtschaftlichen Flächen um dieses Gebiet zählen zu den wärmsten und fruchtbarsten Regionen in der Türkei.

Dort werden die Bio-Granatäpfel mit viel Sorgfalt nach der biologischen Landwirtschaft ohne chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel angebaut.

In China gilt der Granatapfel aufgrund seiner vielen Kerne als Symbol der Fruchtbarkeit und des Kinderreichtums.

Rot wie wertvolle Granaten, saftig wie Beeren

Granatäpfel wachsen auf bis zu 5 Meter hohen Bäumen, die einige hundert Jahre alt werden. Der Früchte besitzen eine tiefrote lederartige dicke Haut, die das Innere hervorragend schützt. Damit bleiben die Nährstoffe wochenlang erhalten.

Im Inneren des Granatapfels befinden sich bis zu 400 kleine kantige rubinrote Samen, die einen essbaren winzigen Samen enthalten und von einem glasigen, saftig-prallen, tiefroten bis blassrosa gefärbten Art Fruchtfleisch überzogen sind. Der säuerliche Geschmack erinnert dabei an frische Johannisbeeren.

 

granatapfel_janatuerlich_650_2 granatapfel_janatuerlich_650_2
So entkernst du spielend leicht einen Granatapfel:

Die fleischig ummantelten Samen kannst du mit den Fingern oder mit einem Löffel herauslösen. Noch einfacher geht es, wenn du die Außenschale sternförmig einschneidest und durch Klopfen mit einem Löffel die saftigen Samen einfach heraus löst, wir zeigen dir im VIDEO wie es geht

So behutsam werden die Ja! Natürlich Granatäpfel geerntet

Die Früchte werden mit viel Handarbeit einzeln vom Baum geschnitten und behutsam in Erntekisten gelegt. Würden die Granatäpfel aus großer Höhe auf den Boden fallen, könnten einige Kerne ihre Flüssigkeit verlieren und die Frucht verdirbt von Innen. Nach der Ernte werden die Granatäpfel noch vor Ort gereinigt, schlechte Früchte aussortiert und in Größen vorsortiert. Die Granatäpfel werden noch am selben Tag ins Kühllager geliefert und eingelagert. Die Bio-Granatäpfel erhältst du in jeder MERKUR Filiale.

Über Bio-BloggerIn Margit63 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)