Bio-Kaffee: Aromatisch, vollmundig und fair gehandelt

Weiterlesen

Kaffee wurde in Europa immer wieder als Medizin eingesetzt. Lange galt er als teures Luxusgetränk und war nur den wohlhabenden Schichten vorbehalten. Aber damals wie auch heute verbindet man mit Kaffee Geselligkeit und Kultur.

Welche Kaffeesorte die hochwertigste ist, wie viele Tassen Kaffee pro Tag gut sind und was Koffein bewirkt, erfährst du hier.

Die besten Kaffeesorten

Kaffee wächst in tropischen Regionen rund um den Äquator in Höhenlagen bis über 2.000 Meter. Die Anbauhöhe ist das Unterscheidungsmerkmal für die verschiedenen Sorten. Die Sorte Arabica-Kaffee wächst in Höhen zwischen 600 und 2.100 Metern, während Robusta auch in tieferen Lagen (bis 900 Meter) angebaut wird. Kaffee, der oberhalb von 1.000 Metern wächst, wird als Hochlandkaffee bezeichnet und gilt als besonders hochwertig. Von Ja! Natürlich gibt es den Arabica Bio-Hochlandkaffee in Ganze Bohne und gemahlen.

„Die beste Methode, das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken. Wenn man keinen haben kann, so soll man versuchen, so heiter und gelassen zu sein, als hätte man guten Kaffee getrunken.“ (Jonathan Swift)

Bio-Anbau und FAIRTRADE:

Im Bio-Anbau werden keine chemisch synthetischen Spritzmittel und keine Kunstdünger eingesetzt. Nach der Ernte der Kaffeekirschen wird die Hülle des Samens bzw. der Kaffeebohne entfernt. Der so entstehende grüne Bio-Rohkaffee wird aus dem Ursprungsland importiert und erst kurz vor der Abpackung schonend geröstet. Ja! Natürlich Bio-Kaffee ist natürlich FAIRTRADE zertifiziert.

Die Röstung macht den Geschmack

Während der Röstung werden die Kaffeebohnen bei über 200 Grad Celsius trocken erhitzt. Dabei verändert sich die Farbe von einem zartgrünen Ton zu braun. Weiters werden auch die Säuren abgebaut und das typische Röstaroma entsteht. Der Ja! Natürlich Bio-Kaffee schmeckt aromatisch vollmundig.

janatuerlich-kaffee-8 janatuerlich-kaffee-8

Kaffeemenge und Koffein:

Beim Kaffeekonsum liegen die Österreicher mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 8,3 Kilo pro Jahr klar über dem europäischen Durchschnitt von 4,9 Kilo. Nur Finnen und Norweger trinken mehr. Für einen normal starken Kaffeeaufguss nimmt man sechs bis acht Gramm Pulver pro Tasse.

Pro Tag sind 400 mg Koffein (rund 5,7 mg/kg Körpergewicht) für Erwachsene (18–65 Jahre), mit Ausnahme von Schwangeren und Stillenden, völlig unbedenklich. Dabei sind Einzeldosen bis zu 200 mg verträglich – auch kurz vor dem Sport. Der Koffeingehalt bei Kaffee weist starke Schwankungsbreiten auf: Dennoch braucht man sich bei bis zu fünf Tassen Kaffee pro Tag keine Sorgen zu machen.

Koffeingehalt in Lebensmitteln:

Lebensmittel Koffeingehalt
Halbbitterschokolade 50-110 mg/100 g
Vollmilchschokolade 3-35 mg/100g
Energy Drinks 80 mg/250 ml Dose
Eistee 16-28 mg/330 ml Dose
Cola 33 mg/330 ml Dose
Schwarztee 42 mg/250 ml Tasse
Grüntee 36 mg/250 ml Tasse
Entkoffeinierter Kaffee 3-7 mg/250 ml Tasse
Gebrühter Kaffee/Filterkaffee 50-167 mg/250 ml Tasse
Espresso 40 mg/30 ml Tasse
Cappuccino 40 mg/120 ml Tasse
Latte Macchiato 40 mg/330 ml Glas
Die positive Wirkung von Kaffee:

Bei moderatem Konsum (d. h. Einzeldosen von 50–200 mg Koffein) werden dem Koffein positive Eigenschaften zugeschrieben, darunter: Entspannung, Energie, bessere Konzentrationsfähigkeit und erhöhte Aufmerksamkeit. Erst bei zu hohen Dosen kann Koffein (d. h. Einzeldosen von 400–800 mg Koffein) zum Beispiel Nervosität, Schlafstörungen sowie Herzrasen auslösen.

Über Bio-BloggerIn Margit74 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)