Bio-Knoblauch: Die scharfe Wunderknolle

Weiterlesen

Manche lieben seinen Geschmack, manche meiden ihn, aber Köche verwenden ihn mit Leidenschaft – den Knoblauch. 

So wie der scharfe Geschmack, so sind auch seine Inhaltsstoffe besonders, dabei ist Knoblauch umso wertvoller, wenn er aus biologischer Landwirtschaft stammt.

Knoblauchbrot Knoblauchbrot

Scharf und wertvoll

Manche Inhaltsstoffe schmecken besonders intensiv – der Knoblauchgeschmack stammt von den sekundären Pflanzenstoffen – dazu zählen die ätherischen Öle mit den schwefeligen Verbindungen wie das Allicin, das auch gegen Bakterien und Pilze wirkt.

Die Wirkstoffe sind im rohen Zustand am meisten enthalten und werden erst durch das Zerkleinern aktiviert.

Wie köstlich schmeckt doch so ein frisches Bio-Knoblauchbrot!

Nährwerte von Knoblauch

100 g Knoblauch enthalten durchschnittlich % der Referenzmenge (RM)
Energie in kJ/Kcal 607/145
Fett 0,12 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 0,03 g
Kohlenhydrate 28,4 g
Davon Zucker 8,5 g
Ballaststoffe 1,8 g
Eiweiß 6,1 g
Salz 0,048 g
Vitamin B6 0,4 mg 28 %

RM: Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen ( 8400kJ / 2000kcal)

Knoblauch verstärkt jeden Geschmack

Profi-Köche würzen gerne mit Knoblauch und zu recht, denn Knoblauch verstärkt die Aromen aller Zutaten, vor allem wenn man ihn dezent verwendet.

Erst durch sein Zerquetschen und Schneiden entfaltet Knoblauch sein volles Aroma. Der intensive Geschmack ist im rohen Zustand schärfer, wird er gekocht, so kommen mild-pikante Aromen in den Vordergrund. Möchtest du nur einen leichten Knoblauchton ins Gericht zaubern, dann stich die ganze Knoblauchzehe mit einer Gabel an und koche/brate sie mit.

Bratet man den Knoblauch zu stark an, so dass er braun wird, dann kann er auch sehr bitter schmecken, also immer gut umrühren und darauf achten, dass er schön „hell und glasig“ bleibt.

Hier findest du köstliche Knoblauch Rezepte:

Bauernrahmsuppe mit Knoblauch

Knusprige Alpenpizzeletten

Knoblauchgeruch, was hilft?

Der Knoblauchgeschmack ist im Essen gewünscht, aber der bleibende Geschmack im Mund nach dem Genuss, ist manchmal nicht angenehm. Wie wird man ihn am besten los? Kaue frische Pfefferminze oder Petersilie hinterher, oder  Kardamomsamen oder  trinke einige Schlucke Milch nach, dann wird der Geruch und Geschmack im Mund schnell neutralisiert.

Beste Lagerung

Gute Qualität besitzt eine helle perlmuttartige glänzende Außenhaut. Knoblauch lässt sich gut lagern, am besten trocken, dunkel und kühl bei 0-1 Grad Celsius. Hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit bekommen ihm gar nicht, denn ab 4 Grad Celsius beginnt er schon zu keimen. Am besten hält er im Kühlschrank im Gemüsefach.

Über Bio-BloggerIn Margit77 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (1)

Brigitte Hochreiter sagt

die knoblauchknolle ist ein hammer.

nicht die von China kaufen, die schmeckt nach schiffslagerung und macht jedes essen kaputt.

wir sind froh...................daß es euch Bio CHEFS gibt.Ich koche gern und nur mit Bio.

Brigitte Hochreiter
Siegfried Ludwigplatz 3
3100 St.Pölten

06766214978

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)