Bio-Mittagspause im Büro: Champignon-Käse-Knödel

Weiterlesen

Es gibt sie in allerhand Farben und Größen, in verschiedenen Härtegraden ja sogar mit diversen, angeblich stimmungsaufhellenden, Duftnoten. Die Rede ist von den Anti-Stress-Bällen, die wir anstelle der Nerven unserer Kollegen malträtieren und statt dem eigenen Laptop an die Wand knallen sollen. Der beste Anti-Stress-Ball regt aber nicht nur die Durchblutung, sondern auch den Appetit an und lässt sich nach dem Kneten auch gleich aufessen. Damit ist er ist wie gemacht für die Bio-Mittagspause im Büro, wo selbst der angespannteste Workaholic mal eine ruhige Kugel schieben darf – oder eben einen Knödel.

Schnippeln, Kneten, Dampfgaren

Zugegeben, frischen Erdäpfelteig in der Mittagspause zuzubereiten, wäre recht ambitioniert. Da ist der praktische Ja! Natürlich Erdäpfelteig mit Wald- und Weinviertler Bio-Erdäpfeln ein willkommener Shortcut. Er lässt sich im Handumdrehen anrühren und vielseitig verarbeiten.

Für die Bio-Mittagspause schenken wir uns das aufwändige Füllen und mischen Champignons, Käse und Petersilie direkt unter den Teig – roh, denn gegart wird alles in 10 Minuten unter Dampf.

Zutaten für zwei hungrige Kollegen:

  • 1 Portion Ja! Natürlich Erdäpfelteig
  • 1/2 Packung Ja! Natürlich Champignons Braun
  • 60 g Ja! Natürlich Vorarlberger Bergkäse
  • 1 Ja! Natürlich Ei
  • 1 Packung Ja! Natürlich Vogerlsalat
  • Ja! Natürlich Olivenöl Fruchtig
  • Ja! Natürlich Apfelessig
  • 1 kl. Bund frische Petersilie (z.B. von Ja! Natürlich im Topf)
  • Salz, Pfeffer
ChampignonKa¦êseKno¦êdel_Ku¦êchengeschichten_Krobath_1 ChampignonKa¦êseKno¦êdel_Ku¦êchengeschichten_Krobath_1
ChampignonKa¦êseKno¦êdel_Ku¦êchengeschichten_Krobath_4 ChampignonKa¦êseKno¦êdel_Ku¦êchengeschichten_Krobath_4

Zubereitung:

1. Das Ei mit 1/8l Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verquirlen.
2. Eine Packung Erdäpfelteig hinzufügen und mit dem Schneebesen gut vermengen. Anschließend für 10 Minuten rasten lassen.
3. In der Zwischenzeit Champignons möglichst klein schneiden, eventuell Strunkstücke entfernen. Petersilie fein hacken. Bergkäse mit einer Küchenreibe fein reiben.
4. Den Kartoffelteig mit den Händen einmal gut durchkneten, die rohen Champignons, Petersilie und den Großteil des geriebenen Käses hinzufügen und verkneten.
5. Aus dem Teig 6 Knödel formen – wenn er sehr klebrig ist, Hände anfeuchten.
6. Mit einem Dampfgareinsatz in einem zugedeckten Topf über etwas kochendem Wasser ca. 10 Minuten dämpfen. Alternativ tut’s auch ein Sieb.

7. Inzwischen Vogerlsalat mit einem Dressing aus Olivenöl, Apfelessig, Salz und Pfeffer marinieren.
8. Gegarte Knödel anrichten, mit dem restlichen geriebenen Käse bestreuen und zusammen mit dem Vogerlsalat genießen.

Schwierigkeitsgrad: leicht – für einen ruhige-Kugel-Schieber
Zubereitungsdauer: ca. 25 Minuten

Genuss-Tipp

Den geriebenen Käse eine Minute vor Garende direkt im Topf auf die Knödel geben und schmelzen lassen. Nach Belieben zusätzlich mit etwas Olivenöl oder geschmolzener Butter beträufeln.

Über Bio-BloggerIn Sarah22 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)