Bio-Mittagspause im Büro: Erdäpfel-Pizza mit getrockneten Tomaten & Rucola

Weiterlesen

Wenn man sich von Köchen etwas für den eigenen Arbeitsalltag abschauen kann, dann dass gute Vorbereitung Gold wert ist. Nicht nur, dass einem die Aufgaben damit wesentlich leichter von der Hand gehen, es bleibt auch mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge, wie eine entspannte Mittagspause. Grund genug, die Mise en Place, sprich das Zurechtlegen der benötigten Arbeitsutensilien für den nächsten Tag, zum abendlichen Ritual zu machen – am Schreibtisch im Büro wie in der Küche daheim.

Wer beim Zubereiten des Abendessens vorausschauend ein paar Erdäpfel mehr mitkocht, hat mit der klassischen Beilage nämlich die ideale Grundlage für eine schnelle Gemüse-Pizza parat, die sich je nach Gusto immer wieder anders belegen lässt. Wenn mittags im Büro dann der Magen knurrt, antwortet man ihm einfach mit dem Lieblingssatz aller Fernsehköche: „Ich hab‘ da schon mal was vorbereitet…“

erda%c2%a6epfelpizza_ku%c2%a6echengeschichten_krobath_12 erda%c2%a6epfelpizza_ku%c2%a6echengeschichten_krobath_12
erda%c2%a6epfelpizza_ku%c2%a6echengeschichten_krobath_1 erda%c2%a6epfelpizza_ku%c2%a6echengeschichten_krobath_1

Zutaten:

Zubereitung:

1. Schritt am Vortag zuhause

  1. Erdäpfel weichkochen (ca. 35 Minuten) schälen und mit einem Erdäpfelstampfer zerstampfen oder durch eine Erdäpfelpresse quetschen – am besten direkt in einen mitnehmbaren Behälter.
  2. Gepresste Erdäpfel mit einer Prise Salz und Oregano würzen. Behälter verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung:

2. Schritt im Büro

  1. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen (wer den Geschmack mag, kann auch das Öl von den getrockneten Tomaten verwenden). Die gepressten Erdäpfel in die Pfanne geben, mit einem Pfannenwender von oben flachdrücken und von den Seiten zu einem runden Fladen formen. Je nach Dicke für 5 bis 6 Minuten knusprig braten.
  2. In der Zwischenzeit eine Handvoll getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.
  1. Den Erdäpfelfladen mithilfe eines Schneidebretts bzw. Tellers wenden: Das Brett auf die Pfanne legen und den Fladen aufs Brett stürzen. Dann den Fladen mit der gebackenen Seite voraus auf einen Teller stürzen und anschließend mit der ungebratenen Seite voraus zurück in die Pfanne stürzen. Bei Bedarf noch etwas Olivenöl seitlich in die Pfanne geben. Auch die zweite Fladenseite rund 5 Minuten braten.
  2. Den beidseitig knusprig gebratenen Erdäpfelfladen auf ein Brett stürzen, kurz abkühlen lassen und mit Schaffrischkäse bestreichen.
  3. Mit den getrockneten Tomatenstreifen und Rucola belegen und mit einem kleinen Rucola-Salat dazu servieren.

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zubereitungsdauer: am Vortag 40 Minuten, im Büro 15 Minuten

Genuss-Tipp:

Beim Belag ist erlaubt, was Spaß macht! Für eine winterliche Variante mit fein gehobeltem Fenchel und Apfel oder mit roten Rüben, Feta und Nüssen belegen. Zur Abwechslung die Erdäpfel-Pizza statt mit Frischkäse mit Ja! Natürlich Pesto Rosso oder Genovese bestreichen. Auch der Ja! Natürlich Karreespeck vom Freilandschwein und das geräucherte Saiblingsfilet eignen sich gut als Belag.

Über Bio-BloggerIn Sarah23 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)