Bio-Mittagspause im Büro: Fruchtig-scharfe Nudelpfanne mit Weide-Jungrind

Weiterlesen

Es gibt Dinge, zu denen gehören einfach zwei. Das gilt für angeregte Gespräche in der Mittagspause ebenso wie für die artgemäße Rinderhaltung und die nachhaltige Eierproduktion. In Sachen Weide-Jungrinder sind es die Mutterkühe und Kälber, die bei den Ja! Natürlich-Bauern und -Bäuerinnen zusammenbleiben, bis die Jungtiere ausgewachsen sind. Bei den „Eiern mit Liebe gemacht“ die Legehennen und ihre Brüder, die im Zuge des Moosdorfer Pionierprojekts aufgezogen werden (obwohl sie keine Eier legen und nur wenig Fleisch liefern!).

Und was die Bio-Mittagspause betrifft? Die macht noch mehr Freude, wenn sich zwei gemeinsam an den Tisch setzen, die genauso gerne genießen wie über ihre Lebensmittel Bescheid wissen. Warum also nicht eine liebe Kollegin oder einen lieben Kollegen mit dieser wärmenden Nudelpfanne mit Chili-Schärfe und fruchtiger Physalis überraschen? Die Minutensteaks vom Weide-Jungrind kommen praktischerweise im Zweierpack.

nudelpfanneweidejungrind_ku%c2%a6echengeschichten_krobath_1 nudelpfanneweidejungrind_ku%c2%a6echengeschichten_krobath_1

Zutaten:

  • 2 Ja! Natürlich Weide-Jungrind Minutensteaks
  • 1 gelbe Ja! Natürlich Zwiebel
  • 1 Ja! Natürlich Karotte
  • 1 rote Ja Natürlich Spitzpaprika
  • 1 Ja! Natürlich Chili-Rarität (je nach gewünschtem Schärfegrad)
  • 1 Packung Ja! Natürlich Physalis
  • 150 g Ja! Natürlich Bandnudeln
  • 1 Ja! Natürlich Ei
  • Ja! Natürlich Sonnenblumenöl
  • Ja! Natürlich Chili-Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. 2 Esslöffel Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen.
  2. Zwiebel schälen und fein hacken. Karotte, Paprika und Chili waschen. Karotte mit einem Sparschäler in Bänder schälen. Paprika in dünne Streifen schneiden. Je nach gewünschter Schärfe einen ganzen oder halben Chili fein hacken. Physalis aus der Hülle nehmen und halbieren.
  1. Die Minutensteaks trocken tupfen und im heißen Öl von beiden Seiten ca. 45 Sekunden scharf anbraten. Dann beide Seiten auf mittlerer Hitze jeweils 2 Minuten braten bis Saft austritt. Zum Ruhen in Alufolie wickeln.
  2. Bandnudeln in einem Topf mit heißem Wasser und Salz 4 Minuten bissfest kochen.
  3. Währenddessen im Bratrückstand Zwiebeln anbraten. Karotten, Paprika und Chili hinzufügen und mitbraten.
  1. Nudeln abseihen und zum Gemüse in die Pfanne geben. Einmal umrühren und von der heißen Platte nehmen.
  2. Das Ei direkt über die warmen Nudeln schlagen und rasch unterrühren, sodass eine cremige Sauce entsteht. Physalis unterrühren und nach Belieben mit Chili-Öl verfeinern.
  3. Die Nudelpfanne auf zwei Tellern anrichten, die Minutensteaks mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Nudeln setzen.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungsdauer: ca. 20 Minuten

Genuss-Tipp:

Es muss nicht immer Carbonara sein! Auch in anderen Nudelgerichten sorgt ein Bio-Ei (!) für eine schnelle herrlich cremige Sauce. Anders als beim Rührei wird es nicht gekocht, sondern durch die gegarten Nudeln nur erwärmt.

Über Bio-BloggerIn Sarah22 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)