Bio-Mittagspause im Büro: Grüner veganer Suppen-Smoothie mit Zucchini und Cashew Kernen

Weiterlesen

Der Frühling gibt uns kalt-warm, sodass man morgens nie genau weiß, ob mittags ein erfrischender Salat oder eher ein wärmender Eintopf angebracht sein wird. Die praktische und köstliche Lösung: der Suppen-Smoothie aus dem Standmixer.

Mit dem Suppen-Smoothie lassen sich nämlich nicht nur süße Obst-Smoothies fürs Frühstück mixen, sondern aus Gemüse und Kräutern auf Knopfdruck auch cremige Suppen zum Mitnehmen zubereiten, die in der Mittagspause je nach Lust und Wetterlage kalt oder aufgewärmt gelöffelt werden können. Mit einer Handvoll nahrhafter Cashew Kerne wird die Suppe noch cremiger und der Hunger kommt bestimmt nicht vor dem Abendessen wieder. Wer mag, gönnt sich zu dazu ein Stück Brot oder ein Weckerl. Wie bei allen Smoothies gilt: erlaubt ist, was Spaß macht. Die Zucchini lässt sich z.B. durch 2-3 rote Spitzpaprika oder 200 Gramm Blattspinat ersetzten – je nachdem einfach die Wassermenge anpassen.

Zutaten:

  • 1 grüne Ja! Natürlich Zucchini
  • 1 Stange Ja! Natürlich Stangensellerie
  • 1 Ja! Natürlich Frühlingszwiebel
  • 1 Ja! Natürlich Knoblauchzehe
  • 1 Stk. Bio-Ingwer
  • 1 Ja! Natürlich Zitrone
  • 10-15 Blätter Ja! Natürlich Basilikum
  • 1 kleines Stück getrocknete Ja! Natürlich Chili
  • 1 TL Ja! Natürlich Oregano, getrocknet
  • ¼ l Leitungswasser
  • 20g (eine Handvoll) Ja! Natürlich Cashew Kerne
  • Salz
  • Optional: 1 Ja! Natürlich Frühlingsspitz, 1 Glas Ja! Natürlich Pesto Rosso

 

SuppenSmoothie_Kuechengeschichten_Krobath_1 SuppenSmoothie_Kuechengeschichten_Krobath_1

To-do morgens zuhause:

  1. Zucchini, Sellerie und Frühlingszwiebel waschen und grob in Stücke schneiden.
  2. Knoblauch und Ingwer schälen. Einige Basilikumblätter abzupfen.
  3. Gemüse und Basilikumblätter mit ¼l Leitungswasser in einen Standmixer geben und den Saft einer halben Zitrone mit einer Zitronenpresse oder einfach mit dem Kochlöffel hineinpressen. Zutaten fein pürieren.
  1. Cashew Kerne hinzufügen und mitpürieren bis die Konsistenz schön cremig ist.
  2. Mit Oregano, Salz und nach Belieben mit extra Zitronensaft abschmecken.
  3. In eine Flasche abfüllen, gut verschließen und mit ins Büro nehmen.

To-do mittags im Büro:

  • Entweder: Suppe als Kaltschale direkt aus der Flasche in eine Schüssel gießen und mit Gebäck, z.B. einem Frühlingsspitz genießen.
  • Oder: Suppe in einem kleinen Topf am Herd kurz erwärmen.

Schwierigkeitsgrad: Kochen auf Knopfdruck – leichter geht’s nicht
Zubereitungsdauer:
5 Minuten zuhause + 2 Minuten im Büro

Genuss-Tipp

Beim Anrichten zwei Teelöffel Pesto Rosso über die Suppe träufeln – der Geschmack der getrockneten Paradeiser passt prima zur erfrischenden Zucchini-Suppe – und eventuell noch ein paar Cashew Kerne darüber streuen. Für eine kühle Erfrischung die übrige Zitronenhälfte in Scheiben schneiden, mit ein paar Basilikumblättern in ein Glas geben und mit Leitungswasser aufgießen.

Über Bio-BloggerIn Sarah22 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)