Bio-Mittagspause im Büro: Koriander-Hendl auf Melonen-Paradeiser-Salsa

Weiterlesen

Während sich die Style-Experten noch nicht einig sind, ob Badeschlapfen und Shorts dieses Jahr der Sprung zum „Business Casual“-Outfit gelingt, hier ein Tipp für den garantiert stilsicheren Auftritt an hochsommerlichen Bürotagen: Man trägt wieder Melone! Genauer gesagt Mini-Wassermelone. Die zieht Blicke geradezu magisch an, hilft dem eigenen Wasserhaushalt auf die Sprünge und kommt bei Ja! Natürlich obendrein im praktischen Tragekarton mit Griff äußerst handlich daher. Höchste Zeit, dass die Wassermelone – anders als in Dirty Dancing – einmal selbst die tragende Rolle spielen darf! Am besten in der Mittagspause. Mit den köstlichen Paradeiser-Raritäten aus dem Seewinkel, aromatischem Bio-Koriander und etwas Chili wird daraus eine fruchtig-frische Salsa, wie gemacht als Wasserbett für die gebratenen Wiesenhendl-Filets. Der Rest macht sich gut als Nachmittagssnack oder zum Teilen mit den Kollegen und Kolleginnen in Anzug und Kostüm. Wassermelone marsch!

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitung:

  1. Das obere und untere Ende der Mini-Wassermelone abschneiden, Melone halbieren und die Schale rundherum in Streifen abschneiden. Das Fruchtfleisch in mittelgroße Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Paradeiser waschen und grob schneiden – am besten jede Sorte ein wenig anders – und zur Melone geben.
  3. Zwiebel schälen, halbieren und eine Hälfte in feine Ringe schneiden. Je nach Vorliebe in Sachen Schärfe ein kleineres oder größeres Stück Chili fein hacken. Einige Korianderblätter von den Stielen zupfen. Alles zu Melone und Paradeisern geben.
  4. Zitrone halbieren und den Saft mit einer Zitruspresse oder einem Kochlöffel auspressen. Melonen-Paradeiser-Salsa mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
  5. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hendlfilets auf ein Back- oder Butterbrotpapier legen und beidseitig mit Salz und gemahlenem Koriander würzen. Papier darüber einschlagen und die Filets mit der Faust einige Male gleichmäßig flachklopfen.
  6. Hendlfilets ca. 4 Minuten pro Seite in der Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten. In der Zwischenzeit für die Joghurtsauce etwas frischen Koriander hacken und mit Salz und Pfeffer unter das Naturjoghurt rühren.
  7. Die Salsa beim Anrichten etwas abtropfen lassen, damit nicht zu viel Flüssigkeit auf dem Teller landet, das gebratene Hendlfilet in Scheiben aufschneiden und darüber verteilen. Mit etwas Joghurtsauce beträufeln.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungsdauer: ca. 15 Minuten
Genuss-Tipp: Für eine vegetarische Variante statt den Hendlfilets einfach Ja! Natürlich Halloumi oder Grillkäse anbraten. Wer sich mit frischem Koriander nicht anfreunden kann, ersetzt ihn z.B. durch Majoran, Minze oder Basilikum.

 

Über Bio-BloggerIn Sarah55 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)