Bio-Mittagspause im Büro: Kräuter-Polenta mit Pilzen und Landjäger

Weiterlesen
Ja! Natürlich informiert:

Nachdem eine Komponente bei diesem Rezept eine Rohwurst ist, raten wir Schwangeren, Stillenden, Kindern sowie kranken und älteren Menschen vom Verzehr ab!

Es gibt Arbeitstage, da hat man das Gefühl, als befände man sich mitten in einem von Grimms Märchen. Nur dass es statt dem verzauberten Topf, der unaufhörlich Brei kocht, die Ablage mit der Aufschrift „zu erledigen“ ist, die einfach nicht leer werden will. Ein Glück, dass sich eine tröstliche Extraportion cremiger Maisgrieß im Handumdrehen und ganz ohne magisches Equipment selbst zaubern lässt. Mit einem herzhaften Topping aus herrlich aromatischen Marchfelder Seiden-Austernpilzen und knusprig gebratener würziger Rohwurst wird aus der Polenta ein sonniges Soulfood für kalte Tage. Das Motto für die Mittagspause frei nach den Gebrüdern Grimm: Töpfchen, koch! Ablage, steh!

Zutaten:

 

  • Ja! Natürlich Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Lorbeerblatt

Zubereitung:

  • 250 ml Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen. Die Polenta mit dem Lorbeerblatt, etwas Salz und geriebener Muskatnuss in einen kleinen Topf geben.
  • Polenta mit heißem Wasser übergießen, aufkochen und auf niedriger Flamme 15 Minuten köcheln lassen, bis sie cremig ist, zwischendurch immer wieder umrühren. Falls die Polenta zu dick wird, zusätzliches Wasser nachgießen.
  • Zwiebel schälen und fein hacken. Eine Landjägerwurst in ca. 5 mm dicke Stücke schneiden. Kleine Seiden-Austernpilze beiseite legen, größere Exemplare der Länge nach halbieren oder vierteln.
  • Wurststücke in einer Pfanne (ohne Öl!) von beiden Seiten knusprig anbraten und in einem Gefäß beiseite stellen.
  • Zu dem Fett, das aus der Wurst ausgetreten ist, ein wenig Sonnenblumenöl in die Pfanne geben und die Zwiebeln darin anschwitzen.
  • Zuerst die größeren Pilzstücke zu den Zwiebeln geben und braten, dann die kleine Pilze hinzugeben und kurz mitbraten.
  • Das Lorbeerblatt aus der Polenta entfernen. Polenta mit Thymian verfeinern und eventuell nachwürzen.
  • Die Polenta anrichten, die gebratenen Pilze darauf verteilen und die Landjägerstücke darüberstreuen. Nach Belieben frischen Pfeffer darübermahlen.
Genuss-Tipp

Statt der Landjäger Ja! Natürlich Hauswürstel oder fein gewürfelten Ja! Natürlich Bauchspeck vom Freilandschwein verwenden. Für eine vegetarische Variante abschließend Ja! Natürlich Tiroler Bergkäse darüberreiben.

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zubereitungsdauer: 25 Minuten

Über Bio-BloggerIn Sarah23 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)