Bio-Heumilchtopfen: Ideal für Figurbewusste und Sportler

Weiterlesen

Figurbewusste schwören auf Topfen, da er lange satt macht und als Schlankmachertipp gilt, Sportler schätzen ihn aufgrund des natürlich hohen Proteingehalts, und andere lieben ihn aufgrund des Geschmacks, lassen sich doch daraus Köstlichkeiten von Topfen-Nockerln über pikante Aufstriche bis hippe „Proats“ zubereiten. Was ist dran am Topfen Hype?

Protein –  wichtig für Muskeln & Knochen!

Das Eiweiß (Protein) in der Nahrung ist wichtig um körpereigenes Eiweiß aufzubauen. Es liefert das „Baumaterial“ für unseren Körper. Gerade Eiweiß trägt zur Erhaltung und Zunahme von Muskelmasse und zur Erhaltung der Knochen bei. Man braucht es auch zum Aufbau von Gewebe, Hormonen und Enzymen.

Bio-Topfen ist eine wunderbare Proteinquelle, reich an Casein und hat eine hohe biologische Wertigkeit, da er viele essentielle (lebensnotwendige) Aminosäuren enthält.

Nährwerte Magertopfen

100g Bio-Heumilchtopfen mager enthält durchschnittlich % der RM*
Energie kJ / kcal 297 / 70 3,5 %
Fett 0,2 g 0,3 %
davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g 0,5 %
Kohlenhydrate 4,1 g 1,6 %
davon Zucker 4,1 g 4,6 %
Eiweiß 12 g 24,6 %
Salz 0,13 g 2,2, %

*RM: Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwchsenen ( 8400 kJ / 2000 kcal)

Schlankmachertipp: Eiweiß

Isst man eiweißreich, so wird man schneller satt und verbraucht zusätzlich mehr Kalorien. Denn Eiweiß verlängert die Wärmeproduktion nach den Mahlzeiten. Sobald der Körper die Nahrung verdaut, erhöht sich der Energieverbrauch und die Körpertemperatur steigt an. Eiweiß, Kohlenhydraten und Fette reagieren hier unterschiedlich: Nehmen wir zum Beispiel 100g Eiweiß zu uns, dann verbrauchen wir zum Verdauen gleich 102 kcal.  Zum Verdauen von 100g Kohlenhydrate verbrauchen wir 32 kcal und für 100g Fett nur mehr 27 kcal. Also nach einer eiweißreichen Mahlzeit kann einem schon so richtig heiß werden!

Zudem sättigt Eiweiß viel besser als Fett und Kohlenhydrate und wir sind mit eiweißreichen Produkten schneller satt. So macht Eiweiß munter und fit.

Wie wird Bio-Heumilchtopfen hergestellt?

Dazu wird beste frische Salzburger Bio-Heublumenmilch mit Milchsäurekulturen und mikrobiellem Lab gesäuert und so „dickgelegt“. Nach 15 bis 17 Stunden bricht man die dickgelegte Milch im Tank mittels eines Rührwerkes zum Bruch und trennt diesen im Anschluss mit einer Topfenzentrifuge in Topfen und flüssiger Molke. Zur Auswahl stehen: Bio-Heumilchtopfen mager, Bio-Heumilchtopfen 20% F.i.T.

Aus bester Bio-Heublumenmilch, was bedeutet das?

Die Ja! Natürlich Bio-Heublumenmilch stammt von heimischen Bio-Kühen aus speziell artgerechter Tierhaltung, die strenger ist, als vom Gesetz vorgeschrieben. Die Bio-Kühe genießen ihren Auslauf 365 Tage im Jahr. Davon mind. 120 Tage auf der Weide im Herdenverbund und den Rest des Jahres im Laufstall mit Auslauf. Die Bio-Kühe bekommen ausschließlich frisches Bio-Gras, Bio-Heu und Bio-Getreide. Auf gärendes Silofutter wird zur Gänze verzichtet. Der Ja! Natürlich Bio-Topfen wird aus Bio-Heublumenmilch hergestellt, schmeckt besonders gut und wird auch mit dem besonderen Siegel der „Grünen Kuh“ ausgezeichnet.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

Quellen:
www.forum-ernaehrung.at ,
Mahesh M. Karnani et al.: Activation of Central Orexin/Hypocretin Neurons by Dietary Amino Acids. Neuron, 72: 616-629 (2011).
Cvitkovich-Steiner H: Eiweiß als Gewichtsbremse? Ernährung heute 1: 3 (2007).

Über Bio-BloggerIn Margit76 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)