Warum du Bio-Sojaöl probieren musst

Weiterlesen

Bio-Sojabohnen sind für ihr hochwertiges Eiweiß bekannt und eine beliebte Eiweißquelle. Die heimische Bio-Allrounderpflanze sorgt für einen gesunden Ackerboden und sie hat auch ein wertvolles Öl zu bieten. Hier erfährt ihr, welche wichtigen Fettsäuren das Bio-Sojaöl enthält und welche Öle/Fette zum Braten und in der kalten Küche am besten geeignet sind.

Sojabohne, die Allrounderpflanze

Wir kennen die Sojabohnenpflanze als Sojasprossen, verarbeitet als Tofu, als Sojadrink und Sojasauce, dabei ist die Pflanze auch reich an Öl und schenkt uns das wertvolle Sojaöl. Hierzulande ist es weniger geläufig als andere Öle, dabei hat das Sojaöl viel zu bieten!

Heimisches Bio-Sojaöl

Die gentechnikfreien Ja! Natürlich Bio-Sojabohnen stammen zu 100 % aus Österreich und auch die Pressung des Öls aus den Bohnen sowie die Abfüllung des wertvollen Bio-Öls erfolgen in Österreich.

Die Sojabohne und der wertvolle Ackerboden

Die Sojabohne benötigt anders als viele andere Feldfrüchte kaum Dünger, sie gibt dem Boden sogar Nährstoffe zurück und schenkt ihm die Erholung, die er braucht. Als Leguminose (Hülsenfrucht) bildet die Sojabohnenpflanze Knöllchenbakterien an ihren Wurzeln, reichert so den Boden mit Stickstoff an und düngt das Feld vor. Für die biologische Landwirtschaft ist die Sojabohne deshalb ein besonders wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Fruchtfolge.

Vielfältige Verwendung in der Küche

Das Bio-Sojaöl ist desodoriert und allergenfrei, schmeckt angenehm neutral und ist ein universell einsetzbares Bio-Speiseöl. Es eignet sich für alle warmen und kalten Anwendungen in der Küche, zum Kochen, leichten Braten und Backen, für Mayonnaise, sowie für unterschiedlichste Salatkreationen.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

Bio-Sojaöl: reich an Omega-3-Fettsäuren

Diese Fettsäure ist für unseren Körper essenziell. Als essenzielle Fettsäuren werden mehrfach ungesättigte Fettsäuren bezeichnet, die der menschliche Körper selbst nicht bilden kann. Sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden. Dazu zählen die Omega-3-Fettsäuren und auch die Omega-6- Fettsäuren, die alle im Sojaöl enthalten sind. Werden zu wenige essenzielle Fettsäuren über die Nahrung zugeführt, entsteht ein Mangel. Omega-6-Fettsäuren sind wichtig für die Haut, das Blut und die Wundheilung. Omega-3-Fettsäuren unterstützen das Sehen, die Sensibilität (Nerven) und die Muskeln.

Ja! Natürlich Bio-Sojaöl Nährwert pro 100ml % der RM*
Brennwert in kJ/kcal 3404kJ/828kcal 41 %
Fett 92g 131 %
Davon Gesättigte Fettsäuren 14g 70 %
Davon Einfach Ungesättigte Fettsäuren 23g
Davon Mehrfach Ungesättigte Fettsäuren 55g
Kohlenhydrate 0g
Davon Zucker 0g
Eiweiß 0g
Salz 0g
Omega-3-Fettsäuren 6,4g
Omega-6-Fettsäuren 46g
Vitamin E 30mg 250 %

*RM: Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400kJ/2000kcal)

Empfehlungen für deinen Fettkonsum:

Backen mit Sojaöl statt Butter

Food Bloggerin Meli hat sogar mit Sojaöl gebacken! Der Kuchen kann sich sehen lassen und die Verkostung war ein voller Erfolg! Hier geht’s zum Rezept für Marillen-Nougatkuchen mit Datteln statt Zucker.

Über Bio-BloggerIn Margit76 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)