Wie gesund sind Süßkartoffel?

Weiterlesen

Schon mal was von Batate, oder Knollenwinde gehört? Besser bekannt als Süßkartoffel, ist sie einerseits eine wunderschön blühende Zierpflanze – vor allem aber schmeckt die Süßkartoffel besonders köstlich. Sie ist reich an Provitamin A und somit wichtig für ein intaktes Immunsystem, schöne Haut und strahlende Augen.

Das Gute wächst so nah: regionale Bio-Süßkartoffel

Die Ja! Natürlich Bio-Süßkartoffeln kommen aus Niederösterreich, vom Bio-Bauern Sam (VIDEO – so wachsen Bio Süßkartoffel in Österreich) und haben im November und Dezember Saison. Sie werden ohne chemisch-synthetische Spritzmittel angebaut und sind natürlich gentechnikfrei.

Warum sind Bio-Süßkartoffeln so gesund?

3,1 g Ballaststoffe stecken in 100 g Süßkartoffeln – damit enthalten sie mehr Ballaststoffe als Erdäpfel. Je nach Sorte haben Süßkartoffeln eine hellbraune, rötliche oder purpurrote Schale.

Reich an Provitamin A – wichtig für Haut, Sehkraft und Immunsystem

Schon 60 g Süßkartoffel decken den Tagesbedarf an Provitamin A!

  • Vitamin A trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Haut bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei
  • hat eine Funktion bei der Zellspezialisierung

Tipp: Da das Vitamin A fettlöslich ist – die Süßkartoffel immer mit etwas Bio-Fett genießen!

100 g Süßkartoffel enthalten durchschnittlich RM in % *
Brennwert in kJ / kcal 490 kJ / 116 kcal
Fett 0,6
Davon Gesättigte Fettsäuren 0,2
Kohlenhydrate 24 g
Davon Zucker 4,6 g
Ballaststoffe 3,1
Eiweiß 1,6
Salz 0,0 g
Vitamin A Retinoläquivalent 1314 μg 164 %

RM: Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal) ** NRV: Nährstoffbezugswerte gemäß LebensmittelinformationsVO

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

Rezeptideen in Hülle und Fülle

Ob in Gnocchi, als Brot, Püree, pur, gekocht, als Pommes oder im Rohr gebraten – sogar roh als Fingerfood mit Rahm-Kräuterdip: Der süßliche Geschmack liegt zwischen Kürbis und Maroni und ist köstlich vielseitig. Denn die Süßkartoffel lässt immer wieder neue feine Geschmackskombinationen zu.

Über Bio-BloggerIn Margit75 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)