Selbstgemachte Kräutersauce & Kräuterbutter fürs Grillen

Weiterlesen

Grillzeit. Ob für eine würzige Kräutersauce oder für die Kräuterbutter, frische Kräuter verfeinern immer den Geschmack. Selbst gemacht schmecken Kräutersaucen und -Butter köstlich zu gegrilltem Fleisch, Würsteln, Gemüse oder Grillkäse.

Kraeuter_Butter_janatuerlich_1 Kraeuter_Butter_janatuerlich_1

Rosmarin, Bergbohnenkraut, Oregano, Majoran, Petersilie und Schnittlauch würzen jede Sauce auf einzigartige und interessante Weise. Zusammen oder einzeln verwendet, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Frisch geerntet sind die Kräuter nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr dekorativ. Man isst ja mit dem Auge mit. Je farbenfroher ein Lebensmittel ist, je bunter unsere Speisen sind, desto mehr Energie steckt drinnen.

Mit Liebe gekocht und hergerichtet, es wird oft unterschätzt, wie sehr jedes Essen dadurch aufgewertet wird.

Kräuter-Tipp

Oregano ist auch ein Sonnenkind, sein herrlicher Geruch lässt uns träumen von Urlaub, Sonne und südliches Flair, in der mediterrane Küche ist er unverzichtbar. Ob in der Pizza, Pasta oder in Kräutersaucen / -butter – vielseitig verwendbar und unverkennbar im Geschmack, gehört er in jede Küche.

Er lässt sich wunderbar trocknen und steht uns so das ganze Jahr über zur Verfügung.

 

Für die Kräutersauce und Kräuterbutter verwende ich immer frische Bio-Kräuter!

Kräutersauce

Kräutersauce Zutaten:

  • 4 EL Ja! Natürlich Basilikum
  • 1 EL Ja! Natürlich Majoran
  • 1 EL Ja! Natürlich Oregano
  • 3 EL Ja! Natürlich Olivenöl
  • 1/8 l Ja! Natürlich Sauerrahm
  • 1 EL Ja! Natürlich Zitronensaft

Kräutersauce Zubereitung:

  1. Die Kräuter grob schneiden
  2. Die Kräuter mit 3 EL Olivenöl pürieren, mit den restlichen Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kräuterbutter

Kräuterbutter Zutaten:

  • 250 g Ja! Natürlich Butter
  • ½ TL Kräutersalz
  • 3 Handvoll Ja! Natürlich Kräuter (Majoran, Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer

Kräuterbutter Zubereitung:

  1. Die sauberen Kräuter und den Knoblauch fein hacken.
  2. Die zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben und verrühren. Den kleingehackten Knoblauch, Salz, Pfeffer und die feingeschnittenen Kräuter dazu rühren.
  3. Kurz durchziehen lassen und in kleine z. B. Buttermodeln oder Herzformen drücken.

So kann man die Kräuterbutter portionsweise einfrieren und hat immer einen Vorrat zur Hand.

Urlaub auf Andrea Rieders Biohof

Übrigens – auf Andrea Rieders Biohof lässt sich’s auch gut Urlauben! Unberührte Natur genießen und seltene Alpenblumen entdecken – im Nationalpark Hohe Tauern ist für jeden etwas dabei.

Mehr Infos zum Urlaub auf dem Bauernhof findest du auf unserer Webseite!

Über Bio-BloggerIn Andrea39 Artikel

Kräuter haben mein Leben von klein auf „mit gelebt“. Es war in meiner Familie immer selbstverständlich, diese beim Kochen in vielfältigster Art und Weise zu verwenden und zu genießen. Sauerampfer, Gänseblümchen und Co wurden auf dem Schulweg gegessen. Bei all den kleineren und größeren Blessuren die einem im Leben begleiten, wurde mit Ringelblumensalbe, Arnikatinktur, [...]

Kommentare (2)

Romana Filzmoser sagt

Liebe Andrea, wünsche Dir, dass Du weiterhin so schöne Beiträge schreiben kannst.
Hier spürt man die Kraft der Ringelblume.

Andrea Rieder sagt

Liebe Romana, ja die Ringelblume ist eines meiner Kräuter. Grad kommt sie im Garten wieder überall zum Vorschein. Hoffentlich macht ihr die momentane Kälte nicht allzu sehr zu schaffen.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)