Frisch ans Werk in der Frühlingsküche mit der „Jahreszeiten-Kochschule“

Weiterlesen

Der Frühling liegt in der Luft! Die ersten warmen Sonnenstrahlen und die farbenfrohen Frühblüher auf den Wiesen üben auf uns eine ähnliche Anziehung aus wie auf Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Weil die Spaziergänge im duftenden, frischen Grün aber nicht nur die Sinne, sondern auch den Appetit anregen, lockt uns die Vorfreude auf frisch gestochenen Spargel, einen saftigen Lammbraten, knackige Blattsalate mit feiner Kräuter-Vinaigrette und duftenden Rhabarberkuchen zurück nach drinnen. Katharina Seiser und Richard Rauch haben sich die Natur zum Vorbild genommen und zeigen im vierten Band der „Jahreszeiten-Kochschule“ wie wir ihr leuchtend grünes, zart sprießendes Spiegelbild jetzt auf unsere Teller zaubern.

Die vielen Naturtalente des Frühlings entdecken

Ob im Topf oder Beet gezogen oder wild am Wegesrand gepflückt, zarte Kräuter sind das A und O in der Frühlingsküche. Wie die aromatischen Pflänzchen richtig gelagert und verarbeitet geschmacklich über sich hinauswachsen, erklärt Katharina in einer praktischen Warenkunde, wie man sie zu Beginn von jedem der neun Kapitel findet. Gleich danach liefert sich die heimische Salatvielfalt ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen, das von raffinierten Dressings und Toppings für die Salatbar begleitet wird. Damit wir für das kurze Zeitfenster gewappnet sind, in dem frischer Spargel als Salat mariniert, zum Süppchen gekocht, in Tempurateig ausgebacken und mit klassischer oder modern interpretierter Sauce Hollandaise gekrönt werden will, ist dem Königsgemüse ein eigenes Kapitel gewidmet. Auch die Lücke, die die letzten Zitrusfrüchte des Winters in der Obstschüssel hinterlassen haben, wird in der Jahreszeiten-Kochschule köstlich gefüllt: mit Rhabarber und Kirschen, die es Desserts von Knödeln bis Soufflés süß-sauer geben.

Jetzt Magazin holen!

Alles zu seiner Zeit: Heiß den Frühling in Küche und Garten willkommen – mit dem neuen Jahreszeiten-Magazin. Ab Mitte März um nur 3,90,- Euro in deiner Thalia-Filiale holen! Für Clubmitglieder gratis!

Viele Rezepte und noch mehr Gründe zum Feiern

Wie in den anderen Bänden der Kochbuchreihe kommt auch im „Frühling“ das Feiern nicht zu kurz. Fixpunkt ist natürlich das Osterfest mit Geselchtem, flaumigen Pinzen, frisch gerissenem Kren und Eiern in gefärbter, gefüllter oder – als selbstgemachter Eierlikör – hochprozentiger Form. Mit Richards Rezepten für Geschmorte Lammstelze, Kalbsnierenbraten und zweierlei Backhendl in Steirischer und Amerikanischer Panier hat aber jeder Frühlingssonntag das Zeug zum Fest. Und was wäre ein solches ohne Österreichs feierliche Mehlspeisen? Das Autoren-Duo plädiert für mehr Kaffeekränzchen, Teesalons und Tortentratsch und liefert neben dem besten Argument fürs Selberbacken von Sachertorte, Schwarzwälder Kirschtorte, Creme- und Kardinalschnitten – nämlich „zu wissen, was drin ist“ – auch erprobte und detaillierte Rezepte für die beliebten Klassiker.

Gründe zur Vorfreude bietet der Frühling mehr als genug. Wir haben die beiden Autoren gefragt, worauf sie sich in dieser Jahreszeit am meisten freuen:

Alleine schon der Geruch des Frühlings begeistert mich. Ich freue mich darauf, endlich wieder auf Entdeckungssuche zu gehen, Wildkräuter, Knospen und Blüten zu sammeln – das regt auch meine Kreativität an.

Richard Rauch

Ich freue mich auf die Vielfalt duftender, aromatischer Kräuter – ob wild gesammelt oder aus Bio-Anbau – auf dem Teller und in der Vase auf dem Esstisch. Auf endlich wieder offene Fenster und unsere Hausamsel, deren unverwechselbare Melodie ich längst mitpfeifen kann.

Katharina Seiser
"Frühling - Die Jahreszeiten-Kochschule"

Das Kochbuch von Katharina Seiser und Richard Rauch ist der vierte Band der Reihe aus dem Brandstätter Verlag. Jetzt bei Thalia für 34,90 € erhältlich.

Fotocredits: © Joerg Lehmann, © Brandstätter Verlag

10 Kochbücher zu gewinnen!

Wir verlosen 10 x das Kochbuch „Frühling – Die Jahreszeiten-Kochschule“. Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Über Bio-BloggerIn Sarah56 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)