Bio-Petersilienwurzel: das Vitamin-C reiche Herbstgemüse

Weiterlesen

Die aromatische Petersilienwurzel gilt als typisches Herbst- und Wintergemüse und wird schon seit Jahrtausenden geschätzt, in der Römerzeit galt sie aufgrund ihres Nährwerts sogar als Kraftkost für die Gladiatoren. Von der Basiszutat für jede Suppe, steigt die heimische geschmackvolle Wurzel nun zum neuen Star in der Küche auf, sie lässt sich vielfältig zu köstlichen Gerichten zubereiten und steckt voller Vitamine.

Jetzt in Saison

Die Ja! Natürlich Petersilienwurzeln haben von Oktober bis Februar Saison, kommen aus dem Weinviertel und dem Marchfeld und wachsen ohne chemisch-synthetische Spitzmittel in humusreichen Bio-Böden.

Gut gelagert

Die Petersilienwurzeln lieben es kühl, das Gemüsefach deines Kühlschranks oder der Keller eignen sich besonders gut dafür, dort halten sie länger Wochen frisch. Achte beim Einkauf darauf, dass die Petersilienwurzel knackig frisch aussieht.

Intensiver und leicht süßlichen Geschmack

Hat man Petersilienwurzel einmal gekostet und den leicht süßlichen Geschmack lieben gelernt, dann kann sie bald zum Lieblingsgemüse werden. Sie schmeckt ähnlich wie Pastinake und Knollensellerie, meist wird sie daher zum Würzen von Suppen verwendet. Köstlich schmecken auch Cremesuppen daraus, geraspelt in Rohkostsalaten mit Karotten und Knollensellerie  gemischt mit Rahm und gehackten Nüssen, als pikantes Hauptgericht, oder einfach im Rohr gebraten als Gemüsechips.

Reich an Vitamin-C, wichtig fürs Immunsystem

Mit 100 g Petersilienwurzel (1 Portion) deckt Ihr schon den halben Tagesbedarfs (41 mg)  an Vitamin-C, im Vergleich dazu enthalten 100g Apfel nur 30 mg.

  • Vitamin-C leistet einen Beitrag zur normalen Immunfunktion
  • erhöht die Eisenaufnahme
  • trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt zur normalen psychischen Funktion bei
  • trägt dazu bei die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Enthält Kalium, wichtig für Nerven und Muskeln

Mit 100 g Petersilienwurzel (1 Portion) deckt Ihr bereits 20 % des Tagesbedarfs an Kalium.

  • Kalium trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei
  • trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei

Vorsicht Schwangere: Der Vitaminreichtum der Wurzel ist zwar fein, dennoch sollten Schwangere besser auf größere Mengen Petersilienwurzel verzichten. Bestimmte Inhaltsstoffe, könnten vorzeitige Wehen auslösen, ein wenig Petersilienwurzel in der Suppe ist jedoch unbedenklich.

100 g Petersilienwurzel enthalten durchschnittlich RM in % *
Brennwert in kJ / kcal 202 kJ / 48 kcal 2,4 %
Fett 0,5 g 0,7 %
Davon Gesättigte Fettsäuren 0,1 g 0,5 %
Kohlenhydrate 6,1 g 2,3 %
Davon Zucker 6,1 g 2,3 %
Ballaststoffe 4,3 g
Eiweiß 2,9 g 5,8 %
Salz 0 g
Vitamin C 41 mg 51 % **
Kalium 399 mg 20 % **

* RM: Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal) ** NRV: Nährstoffbezugswerte gemäß LebensmittelinformationsVO

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

Über Bio-BloggerIn Margit71 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)