Hashbrown-Muffins mit Speck

Weiterlesen

Hashbrowns sind eine amerikanische Rösti-Abart, die klassischerweise zum Frühstück serviert wird und damit eine feine Sache für alle, die sich ihr Frühstück besonders schnell und herzhaft wünschen. Sollen die guten Hashbrowns dann auch noch für Unterwegs geeignet sein, bringt man sie am besten in Muffinforn. Und: Nachdem ein wenig Speck auch selten schadet, bekommen sie damit noch eine besonders pikante Note. 

Zutaten:

 

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen, grob reiben und in eine große Schüssel geben mit reichlich kaltem Wasser begießen und etwa 5 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Speck würfeln und das Sonnenblumenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Den Speck knusprig braten und beiseitestellen.
  3. Den Knoblauch und den Rosmarin fein hacken.
  4. Nun die Kartoffeln abgießen und gut ausdrücken, dann mit dem Speck, Knoblauch, Rosmarin, Parmesan und dem Ei vermengen. Salzen und pfeffern.
  5. Ein Muffinblech mit der Butter ausfetten, dann die Vertiefungen mit der Kartoffelmasse füllen.
  6. Bei 200° C ca. 25 Minuten backen. Sind die Muffins goldbraun sind sie fertig und sofort genießbar – sie schmecken aber auch kalt.

Zubereitungsdauer: 20 Minuten + 25 Minuten Backdauer
Schwierigkeitsgrad: leicht
Genussfaktor: Ein gut vorzubereitendes, herzhaftes Frühstück für Kartoffelfans

Über Bio-BloggerIn Carolina39 Artikel

Als in einem Kärntner Clan in Oberösterreich aufgewachsene Wahlsalzburgerin können Mitmenschen oft weder meinen Dialekt zuordnen, noch meine kulinarischen Ambitionen. Die pendeln nämlich zwischen Reindling und Innviertler Knödelgeheimnis und machen zwischendurch noch einen Abstecher nach Asien und in die USA – natürlich immer mit dem guten Geschmack als Mission. Mit dem Luxus eines [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)