Ganzjähriger Auslauf – selbstverständlich bei Bio-Milch? Leider nein!

Weiterlesen

Das gesetzliche Regelwerk für Bio-Produkte ist die EU-Bio-Verordnung. Das bedeutet, dass alle Bio-Produkte gewisse Mindeststandards einhalten müssen. Darüber hinaus herrscht aber eine große Bandbreite hinsichtlich Qualität und Tierwohl – bio ist nicht gleich bio. Auch „täglicher Auslauf“ bedeutet leider noch nicht, dass die Milchkühe nicht angebunden werden. Weil kurzzeitige Bewegungsfreiheit den Tieren und uns nicht genug ist, haben wir mit heimischen Biobauern vor Jahren ein aufwendiges Pionierprojekt gestartet: Ständige Bewegungsfreiheit, niemals angebunden. Mit diesem höchsten Tierwohlstandard ist die Ja! Natürlich Milch einzigartig in Österreich. 

Milchkuhhaltung ausnahmslos ohne Anbinden – ein Pionierprojekt

Ganzjährige Weidehaltung ist in Österreich aufgrund der alpinen Lage und den damit verbundenen klimatischen Bedingungen leider nicht möglich, daher stehen auch Bio-Tiere im Winter oft im Stall. Manche der gesetzlichen Mindeststandards sind vor allem in Sachen Tierwohl nicht unbedingt das, was sich Bio-Fans von Bio-Produkten erwarten würden. Daher setzt sich Ja! Natürlich seit Anbeginn eigene Standards, die über die gesetzlichen Vorgaben und über andere Biosiegel hinausgehen und entwickelt diese weiter. Ein Thema, dem sich das Ja! Natürlich Qualitätsmanagement seit Jahren besonders intensiv widmet, ist der ganzjährige Freilauf bei Milchkühen.  Es ist weitgehend unbewusst, dass es auch für Bio-Betriebe Ausnahmen gibt, welche es ermöglichen, die Kühe anzubinden. Tiere anzubinden geht allerdings nicht konform mit dem Anspruch, den Ja! Natürlich an die artgemäße Tierhaltung hat – auch nicht in Ausnahmefällen. Auch täglicher Auslauf – für ein paar Stunden – ist nicht genug, wenn die Tiere dazwischen angebunden werden.

Danke an unsere Bauern, die mit uns höchste Tierwohlstandards ermöglichen:

Bereits seit 2016 gilt für die gesamte Trinkmilch von Ja! Natürlich, dass sie ausschließlich von Kühen stammt, die niemals angebunden sind. Sie dürfen an 365 Tagen im Jahr ins Freie und nicht nur im Sommer während der Weidesaison. Auch im Winter können sie sich im Laufstall frei bewegen und nach draußen, wenn sie wollen. Ab sofort kann dies auch für die gesamte Menge an Ja! Natürlich Frischkäse, Naturjoghurts, Topfen, Buttermilch Natur und diverse Käsesorten wie Tilsiter, Bergkräuterkäse oder Almwirtskäse garantiert werden. Diese Garantie ist bis heute einzigartig in ganz Österreich und stellt auch im Bio-Bereich eine Ausnahme dar.

Die Vision: 365 Tage im Jahr Freilauf für 100% der Kühe

Das geht nicht von heute auf morgen, denn diesen hohen Tierwohlstandard ausnahmslos zu garantieren, ist gar nicht so leicht: Zum einen müssen gemeinsam mit den Bauern die notwendigen Voraussetzungen und Kontrollen geschaffen werden, um Ausnahmen komplett auszuschließen. Zum anderen müssen Molkereien die Milch für Ja! Natürlich getrennt sammeln und verarbeiten. Dank enger Zusammenarbeit mit engagierten Bio-Bauern und Bäuerinnen und den Molkereien als Partnern schreitet die Umsetzung erfolgreich voran. Ziel ist es natürlich, für sämtliche Ja! Natürlich Milchprodukte garantieren zu können, dass die Kühe niemals angebunden werden – auch nicht in den lt. gesetzlichem Bio-Standard zulässigen Ausnahmefällen.

Über Bio-BloggerIn Ja! Natürlich.9 Artikel

1994 – vor mehr als 20 Jahren – begann die Erfolgsgeschichte von Österreichs größter Bio-Marke. Heute bietet Ja! Natürlich in Zusammenarbeit mit über 7.000 Bauern rund 1.100 vorwiegend regionale, 100% palmölfreie Bioprodukte an. Zum Wohle von Mensch, Tier und Umwelt setzt sich der österreichische Bio-Pionier selbst höhere Qualitätsstandards als sie vom Gesetz vorgeschrieben [...]

Kommentare (6)

Walter Köck sagt

Ihr werdet es noch schaffen, dass sämtliche Ausnahmen fallen, und somit noch sehr viele Bauern aufhören müssen, weil sie sich aufwendige Umbaumaßnahmen nicht leisten können

Lisa Vockenhuber sagt

Lieber Walter,
das ist nicht unser primäres Ziel. Unser Ziel ist, gemeinsam mit den Bauern zu ermöglichen, dass die Kühe nicht mehr angebunden werden müssen. Dafür ist es nicht unbedingt notwendig, dass Ausnahmen fallen, denn wir können auch unabhängig vom Gesetz darüber hinaus gehen und diesen hohen Standard für Ja! Natürlich Milch garantieren.
Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Elfriede Kocher sagt

Wenn man in einer Region zuhause ist, so wie wir, wo der Winter 7 Monate dauert, die Vegetationszeit nur 150 Tage beträgt,dann ist der ganzjährige Auslauf kaum möglich, für lactierende Kühe ist es kein Spass auf eisigen Auslafflächen herumzugehen.Die Einkommens lage ist in diesen Gebieten um vieles niedriger als in Gunstlagen, wo man auch noch Zwischenfrüchte anbauen kann.
Die Anforderungen vom Handel werden immer höher geschraubt, aber die Preise stehen in keinem Verhältnis zu den Tierwohlforderungen! Ein neuer Laufstall kostet ohne Heulager für 20 Kühe mit Nachzucht ca 400 000 € mit viel Eigenleistung , wie soll ein Bauer mit diesen jämmerlichen Milchpreisen das je erwirtschaften, haben sie schon mal darüber nachgedacht?Wie es den jungen Familien dabei geht, hat noch niemand gefragt, nur wie es den Tieren geht! Herr Köck hat vollkommen recht, wenn er sagt, dass es viele kleine Betriebe zum Aufhören zwingt die aber gerne Bauern wären aber einfach das Kapital nicht haben so riesige Ställe zu bauen! Die Baustoffpreise sind in den letzten Jahren um 30% gestiegen.
Schöne Worte sind schnell geschrieben und Papier ist geduldig.
Mit freundlichen Grüssen
eine Biobäuerin

Melanie sagt

Das sehe ich überhaupt nicht so. Wenn man keine artgerechte Tierhaltung garantieren kann, weil man sich keinen Stall leisten kann der groß genug ist oder die Tiere nicht raus können sollte man besser kein Bauer werden/sein. Gibt genug andere Berufe die man ausüben kann und ich denke nicht, dass jemand mit Tieren glücklich arbeiten kann wenn er sie nicht gut hält.
MfG

Jules sagt

Danke, danke, danke!!! Macht weiter so!!! Das ist super!!!
Und an die kritischen Kommentare... Natürlich geht es um die Tiere, es soll auch ENDLICH einmal um die Tiere gehen!!!

Ja! Natürlich sagt

Danke dir für dein Feedback!! <3

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)