Kalbfleischbällchen mit Avocado-Füllung

Weiterlesen

Ich koche sehr gerne mit Fleisch – vorausgesetzt es wurde unter einwandfreien Bedingungen produziert. Deshalb gibt es heute ein Rezept mit feinem Faschierten vom Bio-Milchkalb. Ich mag Rezepte, mit denen man einen gewissen Überraschungseffekt auslöst. Jeder kennt Faschierte Laibchen oder Fleischbällchen in den verschiedenen Variationen. In diesem Rezept sorgt die grüne, cremige Füllung dafür – ein einfaches Stück perfekt gereifte Avocado! Man kann die Fleischbällchen sowohl am Grill als auch in der Pfanne zubereiten. Außerdem verwende ich Semmelbrösel nicht in der Masse selbst, sondern nur außen herum, um eine knusprige Hülle zu bekommen. Dazu passt die Ja! Natürlich Grillsauce mit Kräutern oder Knoblauch sehr gut (findet Ihr neu im Kühlregal!).

Zubereitung

  1. Die Zwiebel-Gewürzmischung: Faschiertes braucht reichlich Geschmack! Dazu schneide ich die Zwiebel fein würfelig, ebenso den Knoblauch. Zusammen mit etwas Sonnenblumenöl, Tomatenmark, Piment, geräuchertem Paprika und Harissapaste schwitze ich alles auf mittlerer Hitze an, bis die Zwiebeln glasig gedünstet sind. Diese Masse lasse ich nun abkühlen. Den Backofen heize ich auf 200° C vor.
  2. Die Spitzpaprika schneide ich in ca. 5 mm schmale Längsstreifen und mariniere sie in etwas Olivenöl. Um sie zu garen, verwende ich meine Grillpfanne, damit sie das schöne Streifenmuster bekommen. Danach mariniere ich sie noch in etwas Olivenöl und Zitronensaft. Darauf werde ich später meine Fleischbällchen anrichten, sie bringen neben angenehmer Süße auch mehr Farbe in dieses Gericht.
  3. Das Faschierte mische ich mit dem Abrieb der Zitronenschale, dem Sesam, Salz und Pfeffer und dem Ei. Auch frische, gehackte Petersilie passt sehr gut zu dieser Masse, leider habe ich dieses Mal keine bekommen, darum fehlt sie auf meinen Bildern.
  1. Die (reife!) Avocado befreie ich vorsichtig von der Schale und schneide sie in Stücke, die ca. die Größe eines herkömmlichen Spielwürfels haben.
  2. Nun forme ich die Fleischbällchen mit angefeuchteten Händen, in die Mitte kommt je ein Avocadowürfel, der von allen Seiten möglichst gleichmäßig umhüllt wird, es sollen keine Nahtstellen bleiben.
  3. Die Bällchen wälze ich rundherum in Semmelbrösel und backe sie ca. 1-2 Minuten in der heißen Pfanne in etwas Sonnenblumenöl rundherum an, bis sie eine schöne dunkelbraune Kruste haben. Nun kommen sie noch für ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Bei Zubereitung am Grill empfehle ich, sie 1-2 Minuten direkt anzugrillen und dann bei indirekter Hitze fertig zu garen.
  4. Die fertig gegarten Bällchen richte ich nun noch auf den Paprikastreifen an und garniere mit einer leichten Sauce, die neue Ja! Natürlich Grillsauce passt hier perfekt, ebenso Ja! Natürlich Ciabatta.

Zutaten für 2/Hauptspeise oder 4/Vorspeise:

  • 300 g frisches Faschiertes vom Ja! Natürlich Milchkalb
  • 1 kleine Ja! Natürlich Zwiebel
  • 1 Ja! Natürlich Ei
  • ½ Ja! Natürlich Zitrone
  • 4 EL Ja! Natürlich Semmelbrösel
  • 4 EL Ja! Natürlich Sesam
  • 1 rote Ja! Natürlich Spitzpaprika
  • 1 Zehe Ja! Natürlich Knoblauch
  • 1 Ja! Natürlich Avocado
  • 3 EL frische Ja! Natürlich Petersilie
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Ja! Natürlich Tomatenmark (neu bei MERKUR!)
  • 1 Becher Ja! Natürlich Grillsauce (Kräuter oder Knoblauch)
  • 1 EL Harissapaste (optional, gibt Schärfe und tolle Würze)
  • 1 TL gemahlener Piment
  • Ja! Natürlich Sonnenblumenöl
  • Ja! Natürlich Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungsdauer: 20 Minuten + 10 Minuten Garzeit im Ofen
Schwierigkeit: Mittel
Genussfaktor: Zarter Fleischgenuss mit Überraschungseffekt!

Über Bio-BloggerIn Lisa107 Artikel

Feinspitz mit Experimentierfreude. Aufgewachsen in einer kulinarisch höchst affinen Familie mit eigenem Gemüsegarten, zudem ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Neugierde und Furchtlosigkeit, waren Küchenexperimente seit jeher wesentlicher Bestandteil meines kreativen Lebens. Kochen ist für mich Leidenschaft und kreativer Ausgleich, niemals „Haushaltspflicht“. Je mehr man [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)