Kinderrezept: Bio-Zwetschgen-Muffins ohne Zucker

Weiterlesen

Herbstzeit ist Zwetschgenzeit und wir können es kaum erwarten, bis es endlich frische Zwetschgen zu kaufen gibt. Als Steirerin freut es mich freilich besonders, dass die Ja! Natürlich Zwetschgen aus meiner Heimat kommen.
Sie schmecken fast wie von Omas Zwetschgenbaum. Muffins sind praktische Klassiker und zählen bei meinem kleinen Fräulein zu den All-Time-Lieblingen. Wir füllen sie gerne mit saisonalem Obst oder Gemüse und mögen sie süß und herzhaft.
Dieses kinderfreundliche Rezept ohne Zucker kommt bei Groß und Klein gut an: Es geht schnell und schmeckt süß fruchtig, mit einer angenehm frischen Säure. Die perfekte Jause also!

 

#palmölfasten: Mitmachen und gewinnen!

Kann man sich komplett palmölfrei ernähren? Wir wollen gemeinsam mit unserer Community zeigen, dass es ohne Palmöl geht. Poste dein palmölfreies Essen mit #PalmölFasten, mach bei unserem Gewinnspiel mit und motiviere auch andere, es palmölfrei zu versuchen! Bei uns findest du nicht nur laufend neue Inspirationen, Rezepte und Tipps für eine palmölfreie Ernährung, sondern auch ein komplett palmölfreies Sortiment von über 1.100 Produkten.

Zutaten für 10 Muffins:

Verwendete Bechergröße: 200 ml

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
  2. Flüssige Zutaten (Ei, Mandel pur, Öl und Ahornsirup) vermischen.
  3. Cashewkerne mahlen oder hacken und mit Mehl und Backpulver vermengen.
  4. Beide Mischungen zusammen zu einem glatten Teig rühren. Die Konsistenz erinnert an Palatschinkenteig.
    Zwetschgen halbieren.
  5. Muffinformen bis zur Hälfte mit dem Teig füllen, halbe Zwetschge hineinsetzen und mit restlichem Teig auffüllen.
  6. 25 Minuten bei 200 Grad Celsius backen. Im Rohr geduldig auskühlen lassen, nicht voreilig öffnen!

 

Über Bio-BloggerIn Anja4 Artikel

Auf meinem Familienblog Gänseblümchen & Sonnenschein blogge ich übers Mamasein und Kinderhaben generell und in Salzburg speziell. Ich schreibe übers Reisen, Ideen & Lieblingssachen – und auch über Rezepte für die ganze Familie. Mein kleines Fräulein ist jetzt fast 3 Jahre alt und die beste Sous-Chefin, die Mama sich wünschen könnte. Gemeinsam stellen wir schon manchmal die [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)