Köstliches Grillen: Nutze die „Zaubertricks“ der Kräuter

Weiterlesen

Gegrilltes liefert wahre Gaumengenüsse – vor allem dann, wenn Du dabei folgendes beachtest. Beim Grillen können unerwünschte Stoffe entstehen, dafür habe ich aber einen Zubereitungstrick bereit: Würze das Fleisch vor dem Grillen mit reichlich Bio-Rosmarin!

Rosmarin_janatuerlich Rosmarin_janatuerlich

Die Kraft von Bio-Rosmarin

Bio-Rosmarin besitzt einen hohen Gehalt an Antioxidantien, die auch in anderen Gewürzen wie Oregano, Salbei oder Basilikum enthalten sind  – allerdings in diesen in geringeren Mengen. Carnosolsäure ist der wichtigste antioxidative Bestandteil in Rosmarin. Gemeinsam mit Carnosol wird sie für 90 % der antioxidativen Eigenschaften verantwortlich gemacht. Und die sorgen dafür, dass Gegrilltes für uns bekömmlich ist.

Ein Versuch bestätigt es!

In einer Versuchsanordnung brieten ein Forscherteam Fleischlaibchen. Es zeigte sich, dass die Konzentration an schädlichen Stoffen, wie heterozyklische aromatische Amine (HAA), bei einer Temperatur von 225 °C über zehn Minuten pro Fleischlaibchenseite um 44 % vermindert wurde, wenn man die Laibchen vor dem Braten in einer besonderen Marinade schwenkte: Sie enthielt 1 % Rosmarinextrakt. Dies entspricht bis zu 7 g getrocknetem Rosmarin pro 100 g Marinade.

Auch Bio-Knoblauch kann’s!

Ähnliche Effekte erzielt eine Marinade mit Knoblauch: Hier wurden die schädlichen Stoffe  in den Versuchsfleischlaibchen um 70 % reduziert, wenn 20 g Knoblauch pro 100 g Marinade zugesetzt wurden.

Du kannst zu Bio-Rosmarin und Bio-Knoblauch auch andere Bio-Kräuter mischen. Denn Bio-Oregano und viele andere Bio-Kräuter enthalten die wirksamen Antioxidantien.

Eine gemischte Kräuter-Knoblauch-Marinade bietet daher nicht nur geschmackliche Vorteile, sie schützt auch das Grillgut.

Quelle:
forum.ernährung heute: Grillen – Kräuter reduzieren Krebsgefahr. (2009).
Jira W: Grillsaison – Tipps für die Fleischzubereitung am Rost. Ernährungs Umschau 55: B25-28 (2008).

Hahne D: Rosmarin und Salbei senken den Gehalt krebsauslösende Stoffe in der Fleischkruste. aid Infodienst 23 (2009).

Jira W: Grillsaison – Tipps für die Fleischzubereitung am Rost. Ernährungs Umschau 55: B25-28 (2008).

Gibis M: Effect of oil marinades with garlic, onion, and lemon juice on the formation of heterocyclic aromatic amines in fried beef patties. J Agrc Food Chem 55(25): 10240-10247 (2007).

Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE): Vollwertig Grillen mit italienischer Note. DGE aktuell 13 (2009).

Über Bio-BloggerIn Margit77 Artikel

Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft. Ich studierte Ernährungswissenschaften: ein Studium, bei dem es sehr viel um die einzelnen Bestandteile der Lebensmittel geht. Da ich auch etwas über die Wirkung eines Lebensmittels in der Gesamtheit erfahren wollte, absolvierte ich weitere Ausbildungen: wie Ernährungslehre nach traditionell chinesischer Medizin, Lehrgang Heilkräuterkunde, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)