Ohlala! Französische Zwiebelsuppe im Brot

Weiterlesen

Traditionell ist eine Zwiebelsuppe mit Knoblauch vielleicht nicht das romantischste Essen (für 2), aber sie schmeckt herrlich und braucht nur ein paar einfache Zutaten. In unserer Variante im Brotlaib serviert, kriegt die Zwiebelsuppe außerdem einen besonderen raffinierten Rahmen.

Zubereitung

  1. Aus dem Gemüse und 1 Liter Wasser, Salz und Pfeffer kochen wir Gemüsesuppe (die wir dann in ein Litermaß o.ä. abgießen und beiseite stellen). Wer sonst keine Kräuter daheim hat, sollte die Petersilie vom Suppengemüse als Garnitur aufheben! 😉
  2. Das Backrohr heizen wir vor auf 180°. Wir schälen 350g Zwiebeln und schneiden sie in sehr feine Ringe. Den Knoblauch schälen und auch in feine Scheiben schneiden.
Tipp

Wenn man keine kleineren Brote bekommt und die Portion für eine Person zu üppig ist: Wir haben die ausgelöffelten Brote im noch warmen Backrohr trocknen lassen und Jürgen hat sie als Frühstück mit Schinken und Käse verputzt. Schmeckt wie Zwiebelbrot. 😉

  1. Vom Brot schneiden wir die Deckel ab und höhlen den unteren Teil vorsichtig mit einem kleinen Messer aus. Die Brotreste kann man ürbigens bestens verwerten: HIER das Rezept! Auf dem Rost kommen „Topf“ und „Deckel“ ins Backrohr, damit sie härter werden. 20 Minuten sollten reichen.
  2. Butter und Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln auf niedriger Hitze 20 Minuten lang anschwitzen, bis sie weich werden. Inzwischen, falls vorhanden, den Grill vom Backrohr dazu einschalten.
  3. Zwiebeln mit Wein ablöschen, nach 5 Minuten die Suppe angießen und noch etwas köcheln lassen. Suppe mit Salz und Pfeffer, eventuell noch Wein abschmecken. Den Emmentaler in Stifte schneiden.
  4. Suppe ins Brot schöpfen, Emmentaler drauflegen und für ein paar Minuten unter den Grill. Dann auf einen Teller stellen (sicher ist sicher!), Deckel drauf – et voilá!
Zwiebelsuppe im Brot Zwiebelsuppe im Brot

Zutatenliste für 2 Personen:

  • 2 Ja! Natürlich Almlaibe (= für starke Esser! Kleinere Brote oder Brötchen sind aber besser geeignet)
  • 350 g Ja! Natürlich Zwiebeln (weiße oder normale)
  • 2 Packungen Ja! Natürlich Suppengemüse
  • 125 g Ja! Natürlich Emmentaler
  • 10 g Ja! Natürlich Almbutter
  • 1 Schuss Ja! Natürlich Olivenöl
  • 100 ml Ja! Natürlich Weißwein
  • 4 Zehen Ja! Natürlich Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungsdauer: Ca. 1 Stunde
Schwierigkeit: Ganz einfach, aber macht was her!
Genussfaktor: Hach, Frankreich…

Über Bio-BloggerIn Jürgen Haslauer & Ally Auner21 Artikel

Ally Auner: Social Media Beraterin, wuchs ich zwischen Omas Hausmannskost, Mamas Vollwertküche und Papas exotischen Vier-Gang-Menüs auf und kann mich bis heute nicht entscheiden, was mir am besten schmeckt. Ich liebe ungewöhnliche Geschmackskombinationen und experimentiere gerne in der Küche. Follow me on Twitter.Jürgen Haslauer: Im „Leben ohne Kochtopf“ berate ich Unternehmen [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)