Puntarelle mit Kapern-Bröseln und Clementinen

Weiterlesen

Bitterkalt, bitterböse, verbittert… – von allen Geschmacksrichtungen ist „bitter“ eindeutig die unliebsamste. Dabei ist gerade jetzt die ideale Zeit, um diese Einstellung gegenüber dem Stiefkind der Geschmäcker zu ändern und mit Zichorien, die als klassisches Wintergemüse Hochsaison haben, auf Tuchfühlung zu gehen.

Die italienischen Puntarelle haben gegenüber Chicorée, Radicchio aber auch Rucola und Grapefruits einen entscheidenden Vorteil – hierzulande sind sie noch zu unbekannt, um mit Vorurteilen behaftet zu sein. Bringt man die knackigen „Spitzchen“, die wie eine Mischung aus Spargel und Chicorée schmecken, mit fruchtig-süßen Clementinen und würzigen Kapern-Bröseln auf den Teller, könnte es gut sein, dass bald ein neues Wort Einzug in unseren Wortschatz hält: Bitterköstlich!

puntarellemitbro%e2%95%a0e%cc%82seln_ku%e2%95%a0e%cc%82chengeschichten_krobath_11 puntarellemitbro%e2%95%a0e%cc%82seln_ku%e2%95%a0e%cc%82chengeschichten_krobath_11
puntarellemitbro%e2%95%a0e%cc%82seln_ku%e2%95%a0e%cc%82chengeschichten_krobath_2 puntarellemitbro%e2%95%a0e%cc%82seln_ku%e2%95%a0e%cc%82chengeschichten_krobath_2

Zutaten:

  • 1 Bund Ja! Natürlich Puntarelle
  • 1 Ja! Natürlich Schalottenzwiebel
  • 1-2 Ja! Natürlich Clementinen
  • 5 EL Ja! Natürlich Semmelbrösel
  • 1 EL Kapern (eingelegt in Essiglake)
  • Ja! Natürlich fruchtiges Olivenöl
  • Ja! Natürlich Thymian getrocknet
  • Salz

Zubereitung:

  1. Den Strunk der Puntarelle abschneiden, die einzelnen Stängel und Triebe von Hand abbrechen und waschen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne auf niedriger Flamme erhitzen.
  2. Schalottenzwiebel schälen und fein hacken. Die Blattstiele und Triebe der Puntarelle etwas kleiner schneiden, die Blätter ruhig etwas größer lassen.
  1. Die Schalotten bei milder Hitze glasig dünsten. Dann zunächst nur die Stiele und Triebe der Puntarelle zugeben und bei etwas mehr Hitze anbraten. Anschließend die Blätter hinzufügen und kurz mitbraten.
  2. Kapern fein hacken. Semmelbrösel mit etwas Olivenöl, gehackten Kapern, Thymian und Salz nach Belieben (Achtung: die Kapern bringen schon reichlich Salz mit) in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten.
  3. Clementinen schälen, in Spalten teilen und diese einmal halbieren.
  1. Die gebratenen Puntarelle mit etwas Essiglake aus dem Kapernglas ablöschen und die Clementinenstücke darunter rühren.
  2. Puntarelle und Clementinen auf einem Teller anrichten und die Kapern-Brösel darauf verteilen.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungsdauer: ca. 15 Minuten

Genuss-Tipp:

Zur Abwechslung Leccino-Oliven statt Kapern verwenden und die Orangen durch getrocknete Tomaten oder Artischocken in Olivenöl ersetzen, eventuell einen würzigen Hartkäse darüber hobeln. Für Eilige: Die gebratenen Puntarelle mit einem fein gehackten hart gekochten Ei servieren.

Über Bio-BloggerIn Sarah27 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)