Scones mit Erdbeeren und Schlagobers

Weiterlesen

Liebe Mamis, alles Gute zum Muttertag! Oder in diesem Fall: Alles Süße! Auch wenn ich finde, dass man unsere Mütter eigentlich jeden Tag feiern müsste und meine Mami immer sagt, sie will absolut gar nichts zum Muttertag, freut sie sich dann doch jedes Mal über eine klitzekleine Aufmerksamkeit.

Zum Servieren:

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel geben und die kalte Butter mit den Händen einarbeiten. Schnell arbeiten und nicht zu viel mixen – die Masse sollte eine „sandige“ Konsistenz bekommen.
  3. Nun vorsichtig den Zucker untermischen.
  4. Milch und Buttermilch mixen und in eine kleine Kule in der Mitte des Mehlmixes gießen. Vorsichtig mit einem Messer (damit der Teig nicht zu warm wird) die Milch mit dem Mehl mixen. Achtung! Wenn der Teig zu lange verarbeitet wird, sind die Scones nachher zäh und nicht flockig!
  5. Den Teig aus der Schüssel nehmen und bis zu 3 x kneten.
  6. Dann den Teig mit den Händen leicht zu einer Dicke von 3 cm klopfen und mit einem runden Ausstecher (5 – 6 cm) die Scones ausstechen.
  7. Die Scones mit Milch bestreichen, mit ein bisschen Zucker bestreuen und für 10 – 12 Minuten in den Ofen schieben. Wenn sie fertig sind, etwas auskühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit Erdbeeren, Leinsaat und Ahornsirup in einem Mixer mixen. Es ist mehr eine „Sauce“ als eine Marmelade – wenn ihr sie fester haben wollt, einfach ein EL Leinsaat dazugeben!
  9. Die fertigen Sones mit Schlagobers und einem Klecks von der Erdbeersauce servieren.

Zubereitungsdauer: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel
Genussfaktor: Wer seiner Mama etwas Gutes tun will – allerdings nicht nur am Muttertag der absolute Renner!

Über Bio-BloggerIn Mimi7 Artikel

Hey! Mein Name ist Mimi, ich bin 22 Jahre alt und ich bin Mimilicious! Mein Ziel ist es, zu zeigen, dass auch Du einfach, schnell und vor allem GUT kochen kannst, denn mein Motto ist: Wenn ich es kann, kannst Du es auch! Ich will Euch das Kochen ein wenig schmackhafter machen und näherbringen, Euch zeigen, wie schnell und einfach richtig gute Rezepte zu kochen sind. Ich besuchte die [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)