Halloumi Fries

Weiterlesen

Halloumi Fries sind ein ideales Fingerfood für den Sommer, ich mag Rezepte, die einen gewissen Überraschungs-Effekt haben. Trotzdem sind sie sehr einfach zubereitet. Statt den üblichen Erdäpfeln darf der Ja! Natürlich Bio-Halloumi die Hauptrolle spielen. Der feine, leichte Käse wird auch bei uns immer beliebter. Gerade für Vegetarier ist Halloumi eine super Ergänzung im Grillmenü. Wer mag, kann auch Erdäpfel und Halloumi mischen.

Zutaten für 2 Personen:

Lisas Tipp

Bei traditionellen Spezialitäten aus anderen Ländern wie Mozzarella, Halloumi, Feta oder griechischem Joghurt ist leider oft unklar, woher die Milch dafür kommt und wie die Tiere dort behandelt werden. Für alle, die diese Produkte lieben, denen aber auch Tierwohl und transparente Herkunft am Herzen liegen, sind die Ja! Natürlich Produkte eine erstklassige Wahl, über die ich mich jedes Mal aufs neue extrem freue, nicht nur wegen des großartigen Geschmacks. Sie werden einerseits nach traditionellem Herstellungsverfahren produziert, andererseits gelten strenge Bio-Qualitäts- und Tierwohlkriterien für die Milch. Der Ja! Natürlich Halloumi besteht aus Bio-Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch. Die Tiere werden artgemäß gehalten, haben viel Auslauf und Kontakt zu Artgenossen. So kann man sie richtig genießen!

Zubereitung:

  1. Paniermehl vorbereiten: Mehl mit gehacktem Thymian in einem tiefen Teller vermengen.
  2. Halloumi in pommesartige Sticks schneiden und im Mehl wälzen, gut abklopfen.
  3. Öl in einem Topf oder einer hohen Pfanne oder einem Topf erhitzen. Die Fries müssen unbedingt schwimmen, das Öl sollte ca. 4 fingerbreit hoch sein. Je kleiner der Topf umso weniger Öl braucht man, daher verwende ich gern höheres Kochgeschirr mit geringem Durchmesser, um weniger Altöl zu verursachen.
  4. Immer nur ein paar Fries gleichzeitig frittieren, damit das Öl nicht überfüllt ist (es kühlt sonst schnell ab).
  5. Wenn sie goldbraun sind, aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Am besten klappt das mit einer Schöpfkelle oder einer hitzebeständigen Zange.
  6. Griechisches Joghurt mit abgeriebener Zitronenschale verrühren, nach Geschmack salzen und als Dip mit den Fries servieren.

Habt ihr die Halloumi Fries schon probiert? Oder habt ihr ein anderes Lieblingsrezept mit Halloumi? Lasst es uns in den Kommentaren wissen oder auf Social Media mit #biosquad!

Über Bio-BloggerIn Lisa96 Artikel

Feinspitz mit Experimentierfreude. Aufgewachsen in einer kulinarisch höchst affinen Familie mit eigenem Gemüsegarten, zudem ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Neugierde und Furchtlosigkeit, waren Küchenexperimente seit jeher wesentlicher Bestandteil meines kreativen Lebens. Kochen ist für mich Leidenschaft und kreativer Ausgleich, niemals „Haushaltspflicht“. Je mehr man [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)