Dinkelvollkorn-Joghurthörnchen mit Datteln

Weiterlesen

Mit Kindern muss immer etwas Essbares griffbereit sein. Ob auf dem Spielplatz, im Auto, beim Einkaufen, oder einfach so für Zwischendurch zuhause. Leider enthalten viele Kindersnacks Palmöl. Diese Vollkorn-Joghurthörnchen sind bei uns hingegen immer herzlich willkommen. Sie kommen ohne zugesetzten Zucker aus und machen sich auch sehr gut zum Frühstück oder als Mitbringsel bei Freunden. Die Dattel in der Mitte des Hörnchens sorgt für den Überraschungseffekt und gibt dem Ganzen eine angenehme süße Note.

 

 

Zubereitung:

  1. Das lauwarme Wasser mit dem Rohrzucker vermischen und die Hefe einrühren bis sie sich aufgelöst hat. Gemeinsam mit Mehl, Joghurt, einem kleinen Ei, einer Prise Salz und der Butter in Stücken schnell verkneten. Den Teig ca. eine Stunde bei Raumtemperatur zur doppelten Größe aufgehen lassen. Die übrige Butter zerlassen und die Datteln entkernen.
  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 5 gleich große Teile teilen. Ein Teigteil kreisrund ausrollen, mit etwas Butter gleichmäßig bestreichen und den nächsten Teig kreisrund auf die gleiche Größe ausrollen und auf den bebutterten Teig setzen. Fortfahren bis alle Teige verbraucht sind, den obersten nicht mit Butter bestreichen. Nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa doppelt so groß ausrollen. Mit einem Pizzamesser oder ähnlichem in 8 gleich große Stücke teilen. Jeweils am Rand eine Dattel setzen und zu Hörnchen aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und weitere 15 Minuten gehen lassen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen, ins noch kalte Backrohr schieben und bei 220 °C Ober-und Unterhitze 25 Minuten goldbraun backen.

Weniger Zucker

Als verantwortungsbewusste Lebensmittelhändler unterstützen dich BILLA, MERKUR & ADEG dabei, Zucker Schritt für Schritt im Alltag zu reduzieren – ohne auf Genuss zu verzichten. Darum findest du auch von uns immer mehr Produkte mit reduziertem Zuckergehalt. Mehr Infos findest du hier.

Über Bio-BloggerIn Meli21 Artikel

Ich war eines der glücklichen Kinder, die auf einem Bauernhof aufwachsen durften und kostete in der kleinen Dorfbäckerei meiner Großeltern das kulinarische Leben am Land vollends aus. Nach einigen Jahren in Wien habe ich allerdings erst gelernt, wie wertvoll diese Erfahrungen sind und wie wichtig die Natur, das Handwerk und der unstillbare Hunger nach höchster Qualität für mich, meine [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)