Bio-Bäuerin Andrea Rieder macht Kräuterlimonade

Weiterlesen

Gesunde Durstlöscher sind immer gefragt. Jetzt dauert es nicht mehr lange und man kann das erste Grün schon wieder sammeln und damit eine Kräuterlimonade herstellen. Löscht den Durst, erfrischt, schmeckt hervorragend und ist gesund. Und das Gute daran, frische Garten- und Wildkräuter stehen im Frühjahr, Sommer und im Herbst immer zur Verfügung. Je nach Jahreszeit kann man einige Stängel von Giersch, Minze, Melisse,… verwenden, verschiedene Kräuter bringen Abwechslung ins Glas und Lust aufs Trinken.

Gewöhnlicher Giersch (Aegopodium podagraria)

Giersch oder Wasserkraut wie es oft genannt wird, gehört zu den Pflanzen, welche den Frühling ankündigen. Er bringt so manchen Gärtner zur Verzweiflung, denn das unverwüstliche Kraut trotzt jeden Versuch ihn im Garten loszuwerden, dabei hat er seinen schlechten Ruf ganz zu Unrecht, ist er doch ein absolutes Vitamin C Wunder. Vielseitig verwendbar ist er in der Kräuterküche ein richtiger Allrounder und gibt seine Kraft und seine Inhaltsstoffe gerne an uns weiter.

Zutaten für selbstgemachte Kräuterlimonade:

1 l Ja! Natürlich Apfelsaft oder Apfel-Birnen-Saft
1 Büschel Giersch
Ja! Natürlich Kräuter (nach Geschmack)

Zubereitung der selbstgemachten Kräuterlimonade:

  1. Den Apfelsaft in einen Krug geben.
  2. Den Giersch und die Kräuter zu einem Bündel zusammenbinden und in den Saft rein geben;
  3. Den Saft zugedeckt 4-5 Stunden oder über Nacht kühl oder im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Die Kräuter herausgeben und mit Wasser oder Mineralwasser aufspritzen.
  5. In Gläser füllen, mit gehackten Blüten bestreuen und mit Strohhalm servieren.
Tipp:

Wird das Getränk zur heißen Jahreszeit noch mit selbst hergestellten Blüteneiswürfel gekühlt, ist es ein richtiger Hingucker auf jeder Sommerparty. Dazu einfach verschiedene Blüten (Ringelblume, Borretsch, Malven,..) in eine Eiswürfelform legen, mit Wasser auffüllen und einfrieren.

Die Natur stellt uns viele Pflanzen und Kräuter zur Verfügung, da wir sie aber im Überfluss haben und jederzeit verwenden können, werden sie oft viel zu wenig beachtet, verwendet und geschätzt.

Urlaub bei Andrea Rieder

Übrigens – Bio kann man bei Andrea Rieder auch hautnah miterleben! In einem Urlaub auf dem Bauernhof der Kräuter-Expertin im Nationalpark Hohe Tauern kommt garantiert jeder auf seine Kosten. Egal ob einem nach Action oder Entspannung ist – Österreichs größter Nationalpark hat für alle etwas zu bieten.

Hier gibt’s alle Infos.

Über Bio-BloggerIn Andrea29 Artikel

Kräuter haben mein Leben von klein auf „mit gelebt“. Es war in meiner Familie immer selbstverständlich, diese beim Kochen in vielfältigster Art und Weise zu verwenden und zu genießen. Sauerampfer, Gänseblümchen und Co wurden auf dem Schulweg gegessen. Bei all den kleineren und größeren Blessuren die einem im Leben begleiten, wurde mit Ringelblumensalbe, Arnikatinktur, [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)