Frühstücks-Cookies mit Haferflocken und Trockenfrüchten

Weiterlesen

Kekse zum Frühstück? Geht das? Ja! Natürlich. Und wer hätte das gedacht: Wenn die richtigen Zutaten drinnen sind, ist es sogar eine richtig gesunde Frühstücksversion! Das Herrliche an Frühstückskeksen ist, dass sie sich ideal für unterwegs eignen und viel Power für den ganzen Tag geben. Und das Praktische an dem Rezept ist, dass sie sich in einer Keksdose locker ein paar Tage halten.

1 1

Zutaten für 18-20 Cookies (je nach Größe):

Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Leinsamen mit Wasser anrühren und kurz zur Seite stellen.
  2. Die Marillen und Datteln in kleine Stücke schneiden.
  3. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten wie Haferflocken, Buchweizenmehl, Vanille und Salz vermischen.
  4. Butter in einem Topf zergehen lassen. Datteln und Cashewmus hinzugeben und kurz köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und danach pürieren. Kürbiskerne grob hacken.
  5. Nun die trockenen Zutaten mit dem Dattel-Cashewmus und den restlichen Zutaten vermengen bis eine einheitliche Masse entsteht.
  6. Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  7. Mit einem Löffel der leicht mit Mehl bestaubt ist die Kugeln leicht andrücken, sodass sie flacher werden.
  8. Für 15 – 20 Minuten backen.
#PALMÖLFASTEN forever!

Kann man sich komplett palmölfrei ernähren? Wir haben gemeinsam mit unserer Community gezeigt, dass es ohne Palmöl geht. Poste dein palmölfreies Essen mit #Palmölfasten und motiviere auch andere, es palmölfrei zu versuchen! Bei uns findest du nicht nur laufend neue Inspirationen, Rezepte und Tipps für eine palmölfreie Ernährung, sondern auch ein komplett palmölfreies Sortiment von über 1.100 Produkten. Warum wir uns für den palmölfreien Weg entschieden haben, kannst du hier nachlesen.

Zubereitungsdauer: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Genussfaktor: Genüssliches, schnelles und gesundes Frühstück

Über Bio-BloggerIn Barbara30 Artikel

Ich bin ursprünglich im schönen Mostviertel aufgewachsen und durfte das Landleben mit all seinen Vorzügen genießen. Die Liebe zum Essen und Kochen hat mir wohl meine Mama schon in die Wiege gelegt. Bei uns zu Hause wurde immer gekocht und gegessen, was Region und Saison zu bieten hatten, und das gilt für mich bis heute. Das Mostviertel habe ich vor ein paar Jahren gegen Wien getauscht [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)