Bio-Mittagspause im Büro: Orangen-Schupfnudeln auf Fenchel-Physalis-Salat

Weiterlesen

Es gibt Kolleginnen und Kollegen, die haben doch tatsächlich schon ihr ganzes Zuhause liebevoll dekoriert, das komplette Festtagsmenü geplant, unzählige Weihnachtskarten verschickt und obendrein ihre Vorsätze für das neue Jahr beisammen bevor die dritte Kerze am Adventkranz brennt. Wie schupfen die das bloß alles? Um Boden gutzumachen, könnte man freilich die eigene Mittagspause für paar Besorgungen nutzen, dabei per Headset mit den Lieben über das Feiertagsprogramm und ihre Essenswünsche brainstormen und die Papierschnipsel aus sämtlichen Lochern als Schneeflockenersatz zusammenkratzen. Gut möglich aber, dass man dann am Weihnachtswochenende selbst die oder der „G’schupfte“ ist. Dann doch lieber ganz nach dem Motto „in der Mittagsruhe liegt die Kraft“ ein paar Orangen-Schupfnudeln in die Pfanne hauen und dabei möglichst viel Orangenduft inhalieren – der soll nämlich ausgleichend und stimmungsaufhellend wirken. Die neidischen Blicke der Kollegenschaft auf dein Mittagessen und entspanntes Lächeln sagen mehr als tausend Worte, vor allem aber folgende fünf: Wie schupft die das nur?

Zubereitung

  1. Eine Orange waschen, trockentupfen und Zesten mit einer Küchenreibe oder einem Zestenreißer abziehen. Beide Orangen halbieren und den Saft auspressen – sollte ca. 200 ml ergeben, ansonsten etwas Wasser hinzugeben.
  2. Ei mit Orangensaft, Zesten, Fruchtfleischresten vom Auspressen und Kurkuma verquirlen.
  3. Erdäpfelteig aus der Packung zügig unterrühren und ca. 5 Minuten stehen lassen.
    Erdäpfelteig verkneten, mit den Händen zu etwa daumendicken Rollen formen und in ca. 5 cm Stücke schneiden. Stücke zwischen den Händen oder auf einem Brett nach beiden Seiten hin schmäler zu Schupfnudeln rollen.
  4. Schupfnudeln in gesalzenem, leicht wallendem Wasser 5 Minuten lang garen bis sie oben schwimmen.
  5. In der Zwischenzeit Fenchel waschen, halbieren, Strunk ausschneiden und in feine Scheiben schneiden. Fenchelgrün fein hacken. Physalis von Blättern befreien, waschen und halbieren.
  6. Fenchel und Physalis mit Olivenöl und Apfelessig marinieren, mit Salz und Thymian abschmecken.
  7. Schupfnudeln abseihen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln von allen Seiten knusprig anbraten, zwischendurch immer wieder schütteln.
  8. Fenchel-Physalis-Salat mit etwas Fenchelgrün anrichten und warme Schupfnudeln darauf servieren.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten
Genuss-Tipp: Die Orangen-Schupfnudeln lassen sich auch süß zubereiten. Dazu einfach mit ein paar Orangenfilets und gerösteten Haselnüssen oder Vanillesauce servieren und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Über Bio-BloggerIn Sarah54 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)