Bio-Mittagspause im Büro: Eierreis mit über Nacht eingelegtem Wurzelgemüse

Weiterlesen

Studien belegen: Umgebungswechsel fördern die Kreativität. Wer seinen Laptop zur Abwechslung mal mit auf die Couch nimmt, manches Telefonat bei einem flotten Spaziergang um den Block führt und die Besprechung ins Café um die Ecke verlegt, ist der nächsten großen Idee also schon einen Schritt näher. Für die Mittagspause bedeutet das: lieber am Esstisch Wurzeln schlagen als vor dem Bildschirm! Besonders gut klappt das, wenn es sich bei besagten Wurzeln um knackig-aromatische Peterwurzen und Karotten handelt, die in weiser Voraussicht über Nacht in einem flotten Essigsud eingelegt worden sind – gerade lange genug, um dem gebratenen Eierreis eine frisch-würzige Note zu geben. Im Suppengemüse ist die Petersilienwurzel neben Karotte, gelbe Rübe und Lauch schon länger mit von der Partie, solo verpackt gibt es sie von Ja! Natürlich erst seit kurzem – ideal, um sie statt in den Suppentopf einmal in den Salat, aufs Backblech oder eben ins Einmachglas einzuladen.

Zubereitung
am Vorabend zuhause:

  1. 1 Peterwurzen, 1 Karotte und 1 gelbe Rübe waschen, trocken tupfen und mit einem Küchenhobel in feine Scheiben hobeln.
  2. Wurzelgemüse in ein sauberes mittelgroßes Schraubglas schichten, 1/2 TL Salz, 1/2 TL Zucker und etwas Thymian dazugeben und mit 120 ml Weißweinessig und 50 ml heißem Wasser (z.B. aus der Leitung) aufgießen.
  3. Wurzelgemüse mit einer Gabel umrühren und nach unten drücken, so dass es von der Flüssigkeit bedeckt ist. Glas abkühlen lassen, über Nacht in den Kühlschrank stellen und morgens (oder in den nächsten Tagen) mit den restlichen Zutaten mit ins Büro nehmen.

Zubereitung
im Büro:

  1. Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen. 1 Tasse Reis mit etwas Salz in einen Topf geben, mit 2 Tassen heißem Wasser übergießen und auf mittlerer Flamme 12 Minuten köcheln lassen.
  2. Sesam in eine Pfanne geben, kurz rösten und auf die Seite rühren. Etwas Sonnenblumenöl in die Pfanne geben, den Reis darin anbraten und mit dem Sesam auf eine Seite schieben.
  3. Zwei Eier auf der anderen Seite in die Pfanne schlagen, mit dem Pfannenwender verrühren und etwas stocken lassen. Anschließend Reis mit Sesam und Ei vermischen.
  4. Eierreis mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem eingelegten Wurzelgemüse anrichten und nach Belieben noch mit etwas Sesam bestreuen.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungsdauer: 4 Minuten zuhause, 20 Minuten im Büro
Genuss-Tipp: Wer es gerne schärfer mag, kann feine Ingwer-Scheiben oder Radieschen mit dem Wurzelgemüse einlegen. Auch die optischen Doppelgänger der Peterwurzen, die Pastinaken, machen sich gut im Glas. Einige Pfefferkörner bringen zusätzliche Würze hinein.

Über Bio-BloggerIn Sarah45 Artikel

Die Mittagspause ist zu kurz für schlechtes Essen. Für ein anständiges Essen aus guten saisonalen Zutaten statt Fertigfutter und Lieferfraß lohnt es sich, selbst in der kleinsten Büroküche zum Kochlöffel zu greifen. Alles, was es dafür braucht, sind zwei Herdplatten, ein Wasserkocher und ein paar Küchenutensilien, die sich im Notfall von zuhause mitbringen lassen. Früher als [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)