Duftendes Mitbringsel: Selbst gebackenes Brot

Weiterlesen

Es gibt wohl nichts besseres, als das selbst gebackene, noch heiße, duftende Brot aus dem Ofen zu holen. Wenn man dann auch noch eingeladen ist und den selbst gebackenen Brotlaib als kleines Gastgeschenk mitbringt, ist einem das Staunen der Gastgeber sicher. Wusstet ihr, dass es ein alter Brauch ist, Freunden, die gerade umgesiedelt sind, als Zeichen für Glück und Wohlstand Salz und Brot ins neue Heim mitzubringen?

  1. Die Mehlsorten, Salz und Zucker in einer großen Rührschüssel mit einem Gummihund (Teigschaber) unterheben, den Germ in etwas lauwarmem Wasser auflösen und unter das Mehl heben.
  2. Anschließend langsam das gefilterte Wasser (Germ mag allzu kalkhaltiges Wasser gar nicht!) unterrühren, bis sich ein glatter, klebriger Teig ergibt. Mit Frischhaltefolie möglichst luftdicht abdecken und an einem warmen Ort ca. 18 Stunden gehen lassen.
  1. Nach 18 Stunden kontrollieren, ob der Teig aufgegangen ist. Falls nicht, ist der Germ zu alt oder das Wasser tatsächlich zu hart. L In diesem Fall: Zurück zum Start und mit frischem Germ wiederholen.
  2. Wenn der Teig erwartungsgemäß stark aufgegangen ist und kleine Blasen wirft, mit dem Gummihund oder einer Teigkarte in der Schüssel wenden.
  3. Sollte der Teig noch sehr klebrig und schwer formbar sein, noch etwas Weizenmehl hinzugeben und einkneten. Ansonsten lediglich 3-4x falten, erneut abdecken und für weitere 4 Stunden gehen lassen.
  4. Nun sollte der Teig schon Fäden ziehen (das sind die Glutenstränge) und gut formbar sein. Etwas bemehlen, 2-3x falten und in einem ebenfalls bemehlten Tuch auf die Arbeitsfläche legen.
  1. Den Ofen mitsamt Gusseisenbräter oder Brotbacktopf auf 220°C vorheizen und anschließend das Brot in dem heißen Bräter für 45 Minuten backen. Anschließend vor dem Genießen ca. 1 Stunde langsam auskühlen lassen. Das Brot sollte nun, an einem trockenen, kühlen Ort gelagert, 3-4 Tage frisch bleiben.

Zutatenliste für 1 Laib Brot:

  • 350 g Ja! Natürlich Dinkel-Vollkornmehl
  • 400 g Ja! Natürlich Weizenmehl (+ ca. 200 g zum Bemehlen)
  • 400 ml möglichst gefiltertes Wasser
  • 3 g Ja! Natürlich Germ
  • 15 g Zucker
  • 2 TL Salz

Zubereitungszeit: Insgesamt ca. 30 Minuten
Gehzeit: ca. 22 Stunden

Über Bio-BloggerIn Toni Kögl & Bene Steinle26 Artikel

Because you are hungry. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Inspirationen für unsere nächste Küchengeschichte. Bei uns (Toni, der Architektin, und ihrem Freund Bene, dem Grafikdesigner) ist die eigene Küche der zentrale Lebenspunkt. Nach unserem Studium kamen wir zusammen nach Wien und kochen nun schon seit über fünf Jahren neben unseren Berufen gegen den Stress im Alltag an. Um [...]

Kommentare (2)

Christina sagt

Hallo Ihr Lieben, ist es wirklich richtig....3g Germ (bei uns in Norddeutschland Hefe), oder fehlt da eine "0"? Sind es 30g? Es erscheint mir so wenig... Will das Brot aber unbedingt nachbacken :) LG Christina

Toni sagt

Liebe Christina Das ist richtig - es sind tatsächlich nur 3g Germ (Hefe:) Durch die sehr lange Ruhezeit reicht diese Menge vollkommen. Andernfalls würde das Brot auch einen viel zu intensiven Germgeschmack bekommen. Du wirst vom Ergebnis begeistert sein :) Liebe Grüße Toni www.youarehungry.com

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)