Veganer Bananen-Cheesecake ohne zug. Zucker

Weiterlesen

Ein Cheesecake der nicht wirklich ein Cheesecake ist und ein Kuchen, der ohne Haushaltszucker auskommt und dennoch hat er alle begeistert. Ich backe wahnsinnig gerne und liebe Kuchen, doch ab und zu experimentiere ich gerne ein wenig und versuche alternative Süßungsmittel einzusetzen um ein wenig Zucker zu sparen und achtsamer damit umzugehen. Als natürliche Alternativen eignen sich Trockenfrüchte und Bananen perfekt. Alles was ihr dafür braucht ist ein bisschen Zeit und ei-nen Blender. Der Ja! Natürlich Dinkelzwieback ist nicht nur palmölfrei, sondern auch ungezuckert und damit eine gesündere Alternative zu den klassischen Butterkeksen. An Geschmack büßt der Cheesecake durch die Süße der Früchte überhaupt nichts ein. Probiert es unbedingt mal aus!

Rezept für Cheesecake-Boden ohne Kekse:

Rezept für die vegane Cheesecake-Füllung:

Dekoration nach Wahl z.B.:

  • Erdbeeren
  • Kürbiskerne
  • Kokosflocken
  • Lavendel

Zubereitung:

  1. Zu Beginn die Cashewkerne für mindestens 2 Stunden (gerne auch über Nacht) in Wasser einwei-chen.
  2. Danach den Boden für den Cheesecake vorbereiten. Dazu den Zwieback gemeinsam mit den Softpflaumen verkleinern und im Blender zu einer homogenen Masse verarbeiten. Eine Springform mit etwas Kokosöl einfetten. Die Zwieback-Masse auf den Boden der Springform drücken und die Form in den Kühlschrank stellen.
  3. Dann die Bananen-Cashewfüllung vorbereiten. Dafür das Kokosöl bei geringer Hitze schmelzen und zur Seite stellen. Die Cashewkerne in einen Blender geben und gemeinsam mit Zitronensaft, Mandel Drink, Vanille und Salz pürieren. Die Bananen in kleine Stücke brechen, etwas zerdrücken und zur Cashew-Masse hinzufügen und pürieren. Abschließend noch das Kokosöl hinzugeben und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  4. Die Bananencreme auf den Zwieback-Boden in der Springform gießen und die Masse glatt streichen. Anschließend den Raw Cheesecake mit Bananen für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und danach mindestens drei Stunden ins Gefrierfach stellen.
  5. Vor dem Servieren nach Wahl mit Erdbeeren, Nüssen, Kokosflocken und Lavendel garnieren.

Dauer: Zubereitungszeit 1/2 Stunde / Zeit zum Einweichen mind. 2 Stunden / Kühlzeit 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: einfach
Genuss-Faktor: Alle waren begeistert und keiner hat gemerkt, dass der Zucker fehlt 😉

Bio-Dinkelzwieback

Der Ja! Natürlich Dinkelzwieback ist aus bestem österreichischen Bio-Getreide ohne chemisch-synthetischen Spritzmitteln, ungezuckert, milchfrei, weizenfrei und palmölfrei. Letzteres ist bei Zwieback eine Seltenheit, bei Ja! Natürlich aber selbstverständlich, denn das komplette Sortiment ist ohne Palmöl. Er ist nicht nur als Krankenkost geeignet, holt euch hier ein tolles Rezept für die feine Bio-Knabberei!

Wie viel Zucker brauchst du noch?

BILLA, MERKUR und ADEG wollen wissen, wie viel Zucker du brauchst. Hier mitmachen und abstimmen!

Über Bio-BloggerIn Barbara23 Artikel

Ich bin ursprünglich im schönen Mostviertel aufgewachsen und durfte das Landleben mit all seinen Vorzügen genießen. Die Liebe zum Essen und Kochen hat mir wohl meine Mama schon in die Wiege gelegt. Bei uns zu Hause wurde immer gekocht und gegessen, was Region und Saison zu bieten hatten, und das gilt für mich bis heute.Das Mostviertel habe ich vor ein paar Jahren gegen Wien getauscht [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)