3 schnelle Bio-Gemüse-Rezepte in wenigen Minuten

Weiterlesen

Ich liebe das Kochen mit frischem Bio-Gemüse, es gibt so viele Möglichkeiten und tolle Gemüse, die je nach Saison wechseln, dass mir eigentlich nie die Ideen ausgehen. Im Sommer ist es zugegebenermaßen etwas leichter, wenn wir von den heimischen Böden die allerbesten Bio-Paradeiser, Bio-Paprika, Bio-Zucchini und Co. ernten können – manchmal sogar frisch aus dem eigenen Garten oder vom Balkon. Paradeiser, Paprika, Zucchini, noch sonnenwarm, von der Staude in wenigen Minuten auf dem Tisch. Aber auch im Winter gibt es tolle Gemüse, wenn euch aber zwischendurch mal nach sommerlichen Aromen ist, oder wenn es besonders schnell gehen muss, ist das Ja! Natürlich Letscho eine gute Alternative. Ihr findet es im Tiefkühlregal bei BILLA und MERKUR. Es ist ohne unnötige Zusatzstoffe, natürlich palmölfrei und erntefrisch aus dreierlei Bio-Paprika und anderen besten Bio-Gemüsen zubereitet – fast wie selbstgemacht und in wenigen Minuten auf dem Tisch.

Schnelle Paprikasuppe von dreierlei Paprika

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 1 Packung Ja! Natürlich Letscho aus dreierlei Bio-Paprika
  • 2 EL Ja! Natürlich Bio-Sauerrahm
  • nach Bedarf etwas klare Gemüse- oder Rindsuppe oder Wasser zum Aufgießen

So schnell geht’s:

  1. Letscho nach Packungsanleitung aufwärmen, dabei etwas mehr Flüssigkeit verwenden, je nach gewünschter Konsistenz mehr oder weniger – am besten schmeckt’s mit etwas klarer Gemüse- oder Rindsuppe.
  2. Im Standmixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren, um daraus eine Suppe zu machen.
  3. Nach Bedarch noch mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Chili oder Pfeffer abschmecken.
  4. Mit einem Klecks Sauerrahm garnieren.

Die Ja! Natürlich Polenta aus österreichischem Bio-Maisgrieß ist in wenigen Minuten fertig. Sie ist von Natur aus glutenfrei!

Schnelle Ja! Natürlich Polenta mit Letscho

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Ja! Natürlich Letscho aus dreierlei Bio-Paprika
  • 125g Ja! Natürlich Polenta
  • eine Hand voll Ja! Natürlich Bio-Kalamata Oliven
  • Nach Geschmack Ja! Natürlich Bio-Joghurt griechischer Art, Ja! Natürlich Bio-Feta oder frische Ja! Natürlich Bio Kräuter wie Oregano, Basilikum oder Thymian dazugeben.

So schnell geht’s:

  1. Ja! Natürlich Polenta nach Packungsanleitung zubereiten (siehe unten).
  2. Während die Polenta zieht, Letscho ebenso nach Packungsanleitung zubereiten
  3. In einer Schüssel mit Ja! Natürlich Bio Kalamata Oliven anrichten.

Tipp: Mit Ja! Natürlich Bio-Joghurt griechischer Art, Ja! Natürlich Bio-Feta oder frischen Ja! Natürlich Bio Kräutern toppen!

Magazin_Square_Rote_Rübensaft4 Magazin_Square_Rote_Rübensaft4

Kochzeit und Zubereitung Ja! Natürlich Polenta:

Für 125g Ja! Natürlich Polenta mit 0,5 Liter Wasser mit 1 TL Salz zum Kochen bringen. Polenta, auch Maisgrieß genannt, einstreuen und 20 Minuten auf kleinster Flamme quellen lassen. Öfter umrühren.

Schnelle Shakshuka

Zutaten für 1-2 Personen:

  • 1 Packung Ja! Natürlich Letscho aus dreierlei Bio-Paprika
  • 2 Ja! Natürlich Bio-Eier, oder 4 Bio-Eier für 2 Personen
  • eine Hand voll Ja! Natürlich Bio-Kräuter aus dem Topf, ich nehme am liebsten Petersilie für dieses Gericht, aber auch Basilikum, Oregano oder Thymian passen sehr gut.

So schnell geht’s:

  1. Letscho nach Packungsanleitung in einer Pfanne erwärmen.
  2. Wenn das Letscho heiß ist, 2 Eier in die Pfanne schlagen, nicht umrühren. Eier leicht salzen und bei mittlerer Hitze im Letscho stocken lassen.
  3. Sobald das Eiweiß gestockt ist, pfeffern, Feta in die Pfanne bröseln, mit Kräutern garnieren und in der Pfanne schnellstmöglich servieren. Das Dotter sollte noch flüssig sein.

Dazu passt gut Ja! Natürlich rustikales Weißbrot aus österreichischem Bio-Getreide!

Wo gibt es gutes Letscho?

Das tiefgekühlte Ja! Natürlich Letscho aus dreierlei Bio-Paprika gibt’s nur bei BILLA und MERKUR.

Über Bio-BloggerIn Lisa114 Artikel

Feinspitz mit Experimentierfreude. Aufgewachsen in einer kulinarisch höchst affinen Familie mit eigenem Gemüsegarten, zudem ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Neugierde und Furchtlosigkeit, waren Küchenexperimente seit jeher wesentlicher Bestandteil meines kreativen Lebens. Kochen ist für mich Leidenschaft und kreativer Ausgleich, niemals „Haushaltspflicht“. Je mehr man [...]

Kommentare (1)

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)