Stängelkohl-Pesto mit Rote-Rüben-Gnocchi

Weiterlesen

Ich bin gerade im Winter immer ziemlich nachlässig, was meinen Gemüsekonsum angeht. Dabei gibt es so viele Wintergemüsesorten, die nicht nur vitaminreich sind, sondern auch großartig schmecken. Bei Wintergemüse handelt es sich um jene Gemüsesorten, die vorwiegend im Winter geerntet werden. Durch die meistens gute Lagerfähigkeit, können sie dann – über den ganzen Winter verteilt – genossen werden. In diesem Rezept verarbeite ich Rote Rüben und Stängelkohl – eine wirklich feine Kombination!

pesto-zutaten pesto-zutaten

Zutaten für das Pesto / 2 Personen:

  • ½ Bund Ja! Natürlich Stängelkohl
  • 2-3 EL Ja! Natürlich Ziegenfrischkäse
  • ½ Ja! Natürlich Zitrone
  • Handvoll Ja! Natürlich Basilikum im Topf
  • 1 Stück Ja! Natürlich Knoblauchzehe
  • Etwas Ja! Natürlich Olivenöl

Für die Gnocchi:

  • 150 g Ja! Natürlich Rote Rüben
  • 200 g Ja! Natürlich Kartoffeln (mehlig)
  • 1 Ja! Natürlich Eidotter
  • 40 g Ja! Natürlich Dinkelgrieß
  • 110 g Ja! Natürlich Weizenmehl (universal)
  • 1 EL Ja! Natürlich Butter
gnocchi-zutaten gnocchi-zutaten

Zubereitung für das Pesto:

  1. Den Stängelkohl waschen und den Strunk entfernen.
  2. Einen Topf mit Salzwasser und einem Schuss Essig zum Kochen bringen.
  3. Die Blätter und Röschen des Stängelkohls kurz in das kochende Wasser geben und für 2-3 Minuten garkochen. Anschließend den Kohl mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenrolle trocken tupfen.
  4. Knoblauchzehe schälen.
  5. Dann den blanchierten Kohl, eine Handvoll Basilikum, die geschälte Knoblauchzehe, den Saft einer halben Zitrone und 2-3 Esslöffel Ziegenfrischkäse mit einem Stabmixer pürieren. Wenn das Pesto nicht cremig genug ist, Öl bzw. mehr Frischkäse dazugeben. Alles mit etwas Salz abschmecken.
Tipp:

Das Pesto wirkt durch den Kohl leicht bitter. Diese Note geht aber in Kombination mit dem „erdigen“ Geschmack der Roten Rüben in den Gnocchi verloren!

Für die Gnocchi:

  1. Für die Gnocchi die Kartoffeln und die Roten Rüben waschen und jeweils in einem Topf mit Wasser weichkochen.
  2. Dann die roten Rüben schälen, in kleine Würfel schneiden und mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Die gekochten Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  4. Dann die gemixten Roten Rüben mit dem Grieß, dem Eidotter und den Kartoffeln vermischen. Nach und nach das Mehl einkneten, bis ein homogener Teig entsteht.
  5. Dann Stücke von dem Gnocchi-Teig nehmen und ihn auf einer mit Mehl bestreuten Fläche zu länglichen Würste rollen. Mit einem Messer die einzelnen Gnocchi abschneiden. Dabei die Gnocchi jedoch eher mit einer „Drückbewegung“ abschneiden, anstatt den Teig zu schneiden.
  6. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
  7. Die geformten Gnocchi in das kochende Wasser geben und solange kochen lassen, bis sie oben schwimmen. Dann mit einer Kelle abschöpfen und kurz auf Küchenrolle abtropfen.
  8. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Die abgetropften Gnocchi darin schwenken und das Pesto dazu geben.

Fertig ist das Wintergericht!

staengelkohl-pesto-zutaten staengelkohl-pesto-zutaten

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten für das Formen der Gnocchi, 20 Minuten für Pesto und Kochen der Gnocchi (die Roten Rüben und die Kartoffeln benötigen je nach Größe ca. 1 h Kochzeit)
Schwierigkeitsgrad: mittel
Genussfaktor: Unbedingt ausprobieren! Schmeckt einfach herrlich!

Über Bio-BloggerIn Nora8 Artikel

Ursprünglich wurde ich in Salzburg geboren. Es dauerte nicht lange, bis wir aufs Land gezogen sind. Dort durfte ich die volle Vielfalt an frischen Lebensmitteln direkt von den Bauern-Märkten und Bauernhöfen genießen. Ich denke die Liebe für Lebensmittel aller Art und gutes Essen wurden mir schon von meinen Eltern in die Wiege gelegt. Bereits im Kindergarten ging es los mit den [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)