Selbstgemachte Glücksbringer: Rezept für Schweinderl aus Germteig

Weiterlesen

Die Auswahl an Glücksbringern ist groß, an allen Ecken gibt es sie in diversen Ausführungen. Die besten sind aber die selbstgemachten. Denn dann kann man sich sicher sein, dass sie nicht nach Neujahr verstauben, sondern genüsslich verzehrt werden können. Nur die besten Bio-Zutaten kommen in unsere Glücksschweinderl. Möge euch das neue Jahr viele köstliche Bio-Genussmomente bringen!

Zutaten für ca. 10 Schweinderl:

  • 500 g Ja! Natürlich glattes Mehl
  • 1 Würfel Ja! Natürlich Germ (warum BIO-Germ den Unterschied macht gibt’s hier zu lesen)
  • 60 g Ja! Natürlich Rohrohrzucker
  • 250 ml Ja! Natürlich Frische Heublumenmilch
  • 60 g Ja! Natürlich Alpenbutter, zerlassen
  • 1 Ja! Natürlich Bio-Ei 1 Ja! Natürlich Bio-Eigelb zum Bestreichen
  • 1 handvoll Ja! Natürlich Sultaninen

Zubereitung:

  1. Mehl, Germ, Zucker und Milch verrühren, 15 Minuten gehen lassen. Geschmolzene Butter und Ei mit dem Dampfl verrühren, 15 Minuten gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  3. Den Germteig ausrollen, ca. 10 Kreise für die Köpfe (ca. 10 cm Durchmesser), und 20 kleinere Kreise für Schnauzen und Ohren (jeweils ca. 5 cm Durchmesser) ausstechen. Die Kreise für die Ohren halbieren, in die Kreise für die Nase nochmal 2 kleine Kreise als Nasenlöcher ausstechen.
  4. Ohren und Nasen mit Eigelb bestreichen und festkleben. Jeweils 2 Sultaninen als Augen in den Teig drücken. 15 Minuten bei 200°C backen.
  5. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.
Über Bio-BloggerIn Lisa109 Artikel

Nach einigen Jahren als externe Partnerin bin ich 2017 ins Ja! Natürlich Team gekommen und bin seither unter anderem für die Inhalte hier zuständig. Meine Begeisterung für gutes Essen, Nachhaltigkeit und biologische Landwirtschaft prägt mein Leben seit vielen Jahren sowohl beruflich als auch privat. Noch mehr darüber zu lernen und das Wissen von den vielen ExpertInnen bei und um Ja! [...]

Kommentare (2)

Doris Budde sagt

Es sind nur 20 kleine Kreise für die Schnauze und ohren notwendig.

Ja! Natürlich sagt

Danke, schon korrigiert, das war leider ein Tippfehler.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)