Süßes Reisfrühstück im Glas

Weiterlesen

Egal was und wie viel übrig bleibt: Lebensmittelreste verwerte ich ausnahmslos – weggeworfen wird nichts! Reis ist ein besonders dankbarer Rest, da er so vielseitig ist, noch vielseitiger als viele glauben. Außerdem spart man viel Zeit, wenn der Reis schon gekocht ist. Meistens kommt er pikant zum Einsatz, tendenziell als Beilage. Weil ich Abwechslung und Experimente mag, überlege ich mir immer wieder neue Zubereitungen für Reste. Bereits gekochter Reis bringt Abwechslung in den Frühstücksalltag und lässt sich vielfältig kombinieren. Für diese Küchengeschichte habe ich mir eine etwas außergewöhnliche Variante überlegt, die mir hervorragend schmeckt und ich hoffe euch auch!

Zutaten für 2 Personen:

  • ca. 100 – 150 g gekochter Ja! Natürlich Reis (ich nehme Parboiled Reis)
  • 15 g Ja! Natürlich Nüsse nach Wahl (ich nehme Walnüsse und Mandeln aus dem Nussmix)
  • 100 ml Ja! Natürlich Mandeldrink oder Milch eurer Wahl
  • 1 gehäufter Teelöffel Zimt
  • eine Prise Salz
Tipp:

Mir persönlich reicht die natürliche Süße der Zutaten. Wer’s süßer mag, kann natürlich noch nachsüßen, dazu empfehle ich Ja! Natürlich Ahornsirup!

Zubereitung:

  1. Reis mit Mandelmilch übergießen, am besten schon am Vorabend.
  2. Banane schälen und mit 1 EL Zitronensaft und einer Prise Salz mit einer Gabel zerdrücken und unter den Reis mischen.
  3. Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen.
  4. Datteln entkernen und fein hacken.
  5. Karotte gut waschen und mit einer Küchenreibe fein raspeln. Mit Zimt und gehackten Datteln vermischen und auf 2 Gläser verteilen.
  6. Bananen-Reismischung darauf schichten.
  7. Apfel in kleine Würfel schneiden, mit 1 EL Zitrone beträufeln und über die Bananencreme geben.
  8. Mit gerösteten Nüssen garnieren.

Zubereitungsdauer: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Genussfaktor: So gut, dass man immer ein bisschen zu viel Reis kochen möchte 🙂

 

Tipp:

Statt gehackten Nüssen kann man auch Cornflakes oder selbstgemachtes Granola  als Topping verwenden!

Über Bio-BloggerIn Lisa107 Artikel

Feinspitz mit Experimentierfreude. Aufgewachsen in einer kulinarisch höchst affinen Familie mit eigenem Gemüsegarten, zudem ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Neugierde und Furchtlosigkeit, waren Küchenexperimente seit jeher wesentlicher Bestandteil meines kreativen Lebens. Kochen ist für mich Leidenschaft und kreativer Ausgleich, niemals „Haushaltspflicht“. Je mehr man [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)