Tramezzini-Ecken mit Tomaten & Liebstöckel-Basilikum-Vinaigrette

Weiterlesen

Gerade im Sommer, bei diesen extreme heißen Temperaturen essen wir gerne leichte und erfrischende Kost. Ob daheim als Snack oder beim Picknick am See. Schnell muss es bei uns sowieso gehen, denn sonst essen die Kinder bei der Zubereitung, bereits alles vom Tisch…. Und Mama hat nichts mehr zum Einpacken für den Badeausflug. Die Tramezzini-Ecken sind ein kaltes Gericht mit einer angenehmen Säure und schmecken erfrischend nach Sommerurlaub. Sie eignen sich wirklich gut für die ganze Familie.

Zutaten für 8 Tramezzini-Ecken:

  • 8 Scheiben Ja! Natürlich Bio-Mehrkorntoast
  • 250 g Ja! Natürlich Bio-Snack-Tomaten oder Bio-Paradeiser-Raritäten
  • 250 g Ja! Natürlich Bio- Mozzarella Minis
  • etwas gehackter Ja! Natürlich Bio-Liebstöckel- und Basilikum
  • Ja! Natürlich Bio-Balsamico-Essig
  • Ja! Natürlich Bio-Olivenöl

Fürs Salz:

  • eine Handvoll Ja! Natürlich Bio-Liebstöckel
  • eine Handvoll Ja! Natürlich Bio-Basilikum
  • 2 EL Salz
Warum Bio-Tomaten besser sind

Ohne gesunden Boden gibt’s keine gesunden Lebensmittel. Biologische Landwirtschaft bedeutet, dass der Boden als wichtigste Ressource für unsere Ernährung langfristig geschützt wird. Bio-Bauern verzichten auf chemisch-synthetische Spritzmittel und Kunstdünger. Sie arbeiten mit dem Kreislauf der Natur und geben dem Boden Zeit, sich auf natürliche Weise wieder mit Nährstoffen anzureichern. Ganz nach dem Motto: Gut für uns und für die Natur natürlich!

So machst du dein eigenes Liebstöckel-Basilikum-Salz:

2 Handvoll frisches Kraut (Liebstöckel & Basilikum gemischt) mit 2 Esslöffel Salz im Mörser zu einer grünen Masse vermengen. Das frische Salz gleich weiterverwenden. Den Rest dünn auf einen Teller verteilen und einen Tag trocknen lassen. Danach nochmal fein zermörsern und in Gläsern aufbewahren.

Tipp:

Es ist wichtig, dass möglichst wenig Flüssigkeit in die Tramzzinis kommt, damit sie nicht komplett aufweichen.

Zubereitung:

  1. Snack-Tomaten waschen und oben leicht kreuz-förmig einschneiden. Kurz blanchieren und kalt abschrecken. Danach die Haut vorsichtig abziehen.
  2. Tomaten in Scheiben schneiden.
  3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Tomaten darin schwenken und mit etwas Balsamico-Essig beträufeln. Vom Herd nehmen und mit Liebstöckel-Basilikum-Salz würzen, ein paar gehackte Kräuter darunter mischen.
  4. Die Paradeiser-Mischung zur Seite stellen.
  5. Mozzarella in Scheiben schneiden und unter die Paradeiser-Mischung heben.
  6. Die Rinde vorsichtig von den Toastbrotscheiben schneiden, würfeln und ebenso in die Paradeiser-Mischung geben.
  7. Flüssigkeit abtropfen lassen und die Toastbrot-Scheiben vorsichtig damit befüllen, leicht andrücken und anschließend in Ecken schneiden.
Über Bio-BloggerIn Anja16 Artikel

Auf meinem Familienblog Gänseblümchen & Sonnenschein blogge ich übers Mamasein und Kinderhaben generell und in Salzburg speziell. Ich schreibe übers Reisen, Ideen & Lieblingssachen – und auch über Rezepte für die ganze Familie. Mein kleines Fräulein ist jetzt fast 3 Jahre alt und die beste Sous-Chefin, die Mama sich wünschen könnte. Gemeinsam stellen wir schon manchmal die [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)