Unsere Bio-Winzer aus NÖ und dem Burgenland

Weiterlesen

Was macht der Bio-Winzer anders? Wie schmeckt Ja! Natürlich Wein? Warum ist Weinbau in ökologischer Landwirtschaft so wichtig für die Natur?

Das Vorhaben, an einem herrlich sonnigen Junitag Winzer im Burgenland zu besuchen, verspricht von vornherein angenehme Stunden: Christine Folk und ich machen uns auf den Weg. Treffpunkt: Bio-Weingut Lunzer in Gols in der Region Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel, wo uns eine launige Runde bereits erwartet. Zur Begrüßung werden Welschriesling (9 Uhr ist dabei kein Hindernis!) und frische Grammelbogatscherl gereicht – eine pikante burgenländische Köstlichkeit, die das Zeug zu einem deftigen Energiespender für den ganzen Tag haben sollte.

Ja! Natürlich Wein ist Qualitätswein aus Österreich mit staatlicher Prüfnummer und stammt ausschließlich von Trauben aus biologischem Anbau. Dabei wird auf jede Art synthetischer Pflanzenschutzmittel und chemischer Düngemittel verzichtet. Christian Frank, Kellermeister bei Wegenstein, hat alle Bio-Winzer, die Ja! Natürlich Wein liefern, an diesem Tag versammelt, um uns Weinkeller und Weingärten zu zeigen und den einen oder anderen schönen Ja! Natürlich Tropfen zu verkosten.

Eine vergnügliche Fahrt mit dem Traktor führte uns durch die wunderschönen Weingarten-Landschaften um Gols, Halbturn und Mönchhof im Burgenland. Eine besonders kurzweilige Tour, in der wir viel Wissenswertes über Wein, die Arbeit der Bio-Winzer und über das sympathische Naturschutz-Projekt der Osterluzei erfuhren – Ja! Natürlich Winzer pflanzten im Vorjahr in ihren Weingärten die bedrohte Pflanze, die einzige Nahrung der Raupe des Osterluzei Falters. Damit wird dem bedrohten Falter wieder Lebensraum gegeben!

Bei einer zünftigen Heurigenjause beschlossen wir unsere urige Tour. Vielen Dank an dieser Stelle an die Christian Frank, Herbert Gross, Georg Lunzer, Roman Oppenauer und Reinhard Neustifter für den bezaubernden Tag und für die interessanten Details über den biologischen Weinanbau.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Bio-Weingut Georg Lunzer, Gols, Burgenland

Wann immer Georg Lunzer die Wahl zwischen Wein gleicher Qualität aus konventionellem oder biologischem Weinbau hat, ist es für ihn selbstverständlich, ist ihm die Natur näher, und er gibt eindeutig Produkten aus biologischem Anbau den Vorzug. In seinem seit 1997 anerkannten Bio-Betrieb setzt er diese Philosophie höchst erfolgreich um:

Welschriesling

Fruchtig-würzig mit Charakter, knackig-saftig mit grünem Apfelduft, belebende Substanz mit feinem Säurespiel. Ein köstlicher Begleiter zu kalten Platten, Fleisch- und Fischgerichten.

Weißburgunder

Duftet nach feinen Steinobstfrüchten, am Gaumen ist er fruchtbetont und finessen-reich. Ideal zu Fleisch, Wild, Teig-Gerichten und Weichkäse mit Schimmelpilzrinde.

Blauer Zweigelt

Mild und geschmeidig mit Duft nach reifen Wildkirschen, voll im Geschmack mit feinbeerigem Extrakt. Ein köstlicher Begleiter zu Rindersteak oder italienischer Pasta.

Cuvee Barrique

Premium-Cuvee aus Zweigelt, Merlot und Blaufränkisch, ausgebaut im kleinen Barriquefass. Tiefdunkle Farbe und geschmeidige Brombeer-Kirschfrucht, mit Eleganz und Harmonie. Ein herrlicher Begleiter zu Lammbraten, würzigen Wildgerichten oder auch Edelschimmelkäse.

Blaufränkisch

Eleganter Duft nach dunklen Brombeeren, konzentrierte Frucht und Komplexität mit feinem Tannin. Ein köstlicher Begleiter zum klassischen Rindsbraten oder zu allen Arten von Hartkäse.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Bio-Weingut Gross, Mönchhof, Burgenland

Herbert Gross geht mit seinem Bio-Weingut seit der Zulassung zum Bio-Betrieb 1993 völlig neue Wege. Für ihn bedeutet Bio-Weinbau, eigenen Charakter, eigene Philosophie und viel an Tradition in jeder Flasche Wein zu vereinen. Schonendes Arbeiten im Einklang mit der Umwelt trägt das übrige zur Qualität der Weine bei:

St. Laurent

Kräftiger, ausdrucksstarker Rotwein mit ausgeprägter Beerenfrucht und typisch weichen Burgundernoten, saftig mit reifen Weichseln und extraktreichem Abgang. Ein herrlicher Begleiter zu würzigem Wildbret und klassischem Rindsbraten.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Bioweingut Oppenauer, Poysdorf, Niederösterreich

Gemäß dem Leitspruch „Von, für und mit der Natur“ bewirtschaftet Familie Oppenauer aus dem Weinviertel ihr Weingut seit 2003 als anerkannter Bio-Betrieb. Das persönliche Ziel, Menschen auf die biologische Bewirtschaftung und den damit verbundenen Umweltgedanken aufmerksam zu machen, verfolgen die Oppenauers mit viel Einsatz und Freude:

Grüner Veltliner

Mit typisch pfeffrig-spritziger Würze, fruchtbetont nach saftigem Apfel mit zarten Zitrusnoten. Ein köstlicher Begleiter zur kalten Brettljause und natürlich zu Fisch, gebraten oder gebacken.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Bio-Weingut Tor zur Sonne Neustifter, Falkenstein, Niederösterreich

Für Familie Neustifter vom Bioweingut Tor zur Sonne aus dem Weinviertel bedeutet Wein aus biologischer Landwirtschaft keine Einschränkung in der Weinqualität – zahlreiche Auszeichnungen bestätigen das. Mit Unterstützung durch natürliche Sonnen- und Erdenergie wird im seit 1996 anerkannten Bio-Betrieb alles unternommen, um bestmögliche Qualität im Sinne der Natur zu erzielen:

Grüner Veltliner

Mit pfeffrig-würzig belebender Spritzigkeit, vollmundig frisch und fruchtbetont mit Apfel- und Zitrusnoten. Ein köstlicher Begleiter zu würzigen Nudelgerichten mit frischem Salat.

Über Bio-BloggerIn Ulli107 Artikel

Bio-Bloggerin mit Herzblut. Die schönen Dinge des Lebens (Natur, Garten, Essen, Texten, Fotografieren) standen schon seit jeher auf meiner Lebensagenda. Wie schön, bei Ja! Natürlich gelandet zu sein, wo ich all die Bereiche, denen meine Leidenschaft gehört, umsetzen kann. Eine vielseitig spannende und interessante Herausforderung, die mir tagtäglich Einblicke in die anspruchsvolle [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)