Wer süße Früchte im Garten oder am Balkon ernten will, pflanzt jetzt Obstbäume!

Weiterlesen

Nach dem heurigen sehr verregneten Sommer hoffen wir alle nun auf einen goldenen Herbst mit vielen Sonnenstrahlen. Ist doch diese Jahreszeit für alle Menschen mit grünem Daumen die ideale Jahreszeit, um im Garten oder am Balkon Abschlussarbeiten im Gemüsebeet oder Vorbereitungsarbeiten für die nächste Gartensaison zu machen.

Obstbaum_Pflanzen_02 Obstbaum_Pflanzen_02

Herbstzeit ist Pflanzzeit!

Für alle, die ihre grüne Oase mit Obstbäumen oder Beerensträuchern bereichern wollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Aktivität! Die Pflanzen befinden sich bereits in Winterruhe, der Laubfall ist größtenteils abgeschlossen und sie benötigen nicht mehr so viel Energie und Nährstoffe, um zu wachsen. Die Bäume und Sträucher haben jetzt sozusagen Ruhe und Zeit, um sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Die Pflanzung eines Baumes benötigt Zeit, Ruhe und Zuwendung. Immerhin verbringt der Baum den Rest seines Lebens an dem ihm zugedachten Platz und oft erfreuen sich noch die Kinder oder Enkel an seinen schmackhaften Früchten.

Wie pflanze ich richtig?

  1. Zuerst eine große Pflanzgrube ausheben: Ca. 60 cm tief und mindestens ebenso breit.
  2. Ränder und Boden der Grube mit einer Hacke oder einer Grabgabe lockern.
  3. 2 – 3 Schaufeln vollreifer Kompost oder gute Pflanzerde in das Loch geben und mit etwas Steinmehl mischen.
  4. Einen Kübel Wasser ins Pflanzloch gießen und warten, bis es vollkommen versickert ist.
  5. In der Zwischenzeit den Obstbaum oder den Beerenstrauch in einen Kübel mit nicht zu kaltem Wasser stellen. Entweder samt Topf oder Ballen, wurzelnackte Pflanzen direkt in den Kübel Wasser geben. Dort kann der Baum mehrere Stunden bleiben. Er saugt genug Wasser an, um den Stress der Pflanzung gut zu überstehen.
  6. Sobald das Wasser in der Pflanzgrube versickert ist, einen Pflock zur Stütze des Baumes einschlagen. Wichtig: Den Pflock unbedingt vor der Pflanzung setzen, da es später zu Verletzungen der Wurzeln des jungen Baumes kommen könnte!
  7. Jetzt kann mit der Pflanzung begonnen werden: Die gut im Wasser getränkte Pflanze in die Pflanzgrube setzen, bei wurzelnackten Pflanzen zuvor die Wurzeln etwas stutzen.
  8. Baum oder Strauch nur so tief setzen, dass sich die Veredelungsstelle unbedingt über der Erde befindet.
  9. Während der Pflanzung schaufelweise die Aushuberde abwechselnd mit der Pflanzerde in das Loch füllen. Den Baum dabei immer wieder sanft rütteln, damit sich die Erde gut zwischen den Wurzeln verteilt.
  10. Ist der Baum fertig gepflanzt, die Erde gut festtreten und eine Gießmulde ausformen. Dabei mit Erde ca. 20 – 30 cm rund um den Baum einen kreisförmigen Wulst bilden. In diesen schüttet noch einen Kübel Wasser schütten, damit sich die Wurzeln vom Start weg gut mit der Erde verbinden können.
  11. Zum Abschluss den Stamm mit einer Schlaufe in Form eines Achters locker am Pfahl festbinden. Ideal dafür sind z.B. Kokosstricke.

Obstbäume auf Balkon & Terrasse

Zur Pflanzung bestens geeignet sind hier niedrige Hochbeete  oder Tröge – ca. 35 bis 50 cm tief. Entlang einer Wand können auch mehrere Obstbäume oder Sträucher gepflanzt werden. Bei den Obstbäumen gibt es z.B. Säulenobstsorten, das sind spezielle kleinwüchsige Züchtungen, die sehr schmal bleiben und direkt neben dem Stamm Früchte tragen.

Eine bewährte Methode ist die Erziehung von Spalierobstbäumen. Hier handelt es sich um schwachwüchsige Sorten (z.B. Spindel- oder Buschbäume), die entlang eines Spaliergerüstes aus Holz oder Metall erzogen werden. Spalierbäume benötigen entlang einer Wand einen Platz von 2-3 Metern. Beerensträucher können in einem Abstand von 0,75 bis 1 m gesetzt werden.

Garten-Tipp

Bio-Gartenexpertin Doris Kampas rät: Eine besonders wichtige Rolle spielt im Bio-Garten die Pflege der Baumscheibe (Bodenbereich beim Stamm). Diese sollte in etwa so groß sein wie die Baumkrone und frei von Bewuchs. Eine dicke Mulchschicht aus Kompost, Stroh und Gras schützt die feinen Wurzeln der Obstbäume vor Austrocknung und Verletzungen.

Fotocredits: istockphoto.com

Über Bio-BloggerIn Ulli71 Artikel

Bio-Bloggerin mit Herzblut. Die schönen Dinge des Lebens (Natur, Garten, Essen, Texten, Fotografieren) standen schon seit jeher auf meiner Lebensagenda. Wie schön, bei Ja! Natürlich gelandet zu sein, wo ich all die Bereiche, denen meine Leidenschaft gehört, umsetzen kann. Eine vielseitig spannende und interessante Herausforderung, die mir tagtäglich Einblicke in die anspruchsvolle [...]

Kommentare (0)

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Absenden

* erforderlich (E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht)